Nach oben

Sie sind hier:  Startseite
Willkommen Gast, wir begrüssen Sie recht herzlich in unseren Foren. Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können. Natürlich ist die Registrierung für Sie kostenlos. Sollten Sie schon registriert sein, melden Sie sich bitte an.



Forum
 XL600.de / XL Technik Talk
        Nockenwelle PD04, was paßt noch?

Seite drucken
 
Dienstag, 13.Jun 2017, 23:15

ingbilly Benutzer ist offline

Benutzer ist schon was länger da
Anzahl Beiträge: 25
Mitglied seit: 12.03.2017
Nockenwelle PD04, was paßt noch?
Hallo,

so langsam wißt Ihr, daß ich eine halbtote 600RM hier habe.

Es wurde beim letzten und vermutlich ersten Kundendienst (hat der damalige Besitzer selbst gemacht) der Ölfilter verkehrt rum reingebaut.
Die Folge war:
Mittellager gefressen, Kipphebel eingelaufen, Nockenwelle mit den dazu passenden Schäden, Seitendeckel kupplungsseitig im Ölfiltergehäuse gerissen.
Das waren die gröbsten Baustellen bisher.

Nun wollte ich bei CMS eine Nockenwelle bestellen, aber die ist nicht lieferbar.
Da ich bei der Suche nach dem Kupplungsdeckel gemerkt habe, daß hier einige Leute unterwegs sind, die viel praktische Erfahrung mit Austauschbarkeit haben, würde ich auch mal nachfragen, wie das bei den Nockenwellen ausschaut.

Ich habe die PD04 ohne diesen Drehzahlmesserantrieb. Da aber der Platz im Kopf für eine leerdrehende Schnecke auch reichen würde, würde ich mal fragen wollen, ob es da eine NW gibt, die nicht genau meiner Teilenummer entspricht, aber am End vielleicht trotzdem paßt.

Die NW 14100-MK2-000 müßte ich ersetzen.

Danke und Gruß
Jürgen
Mittwoch, 14.Jun 2017, 07:08

mexxl Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 1493
Mitglied seit: 30.11.2011
Hallo,
Wie du schon selber gesagt hast, die von der R also PD03 passt auch.


Gruß

Jürgen

Wer verbuxelte Wechstaben oder Fehler findet darf sie behalten !

Und jeder der Deutsch kann hat noch immer verstanden was ich meinte.

2x XL600R, BMW R1100R, Kreidler125DD, Gorilla, MB W201 190E2.0, MX5
Mittwoch, 14.Jun 2017, 08:02

XL1987 Benutzer ist offline

Benutzer ist schon was länger da
Anzahl Beiträge: 48
Mitglied seit: 28.01.2014
Hallo Jürgen,

Ich fürchte, dass das die gleiche NW ist, die in der XR600R bis 87 (auch ohne DZM-Abtrieb) und in - bis auf den Abtrieb - gleicher Form in der XL600R sitzt. Habe ich neu nicht mehr bekommen. Alternativen sind in der Reihenfoöge steigender Kosten:
- Gebrauchte suchen umd Glück dabei haben
- Aufgearbeitete kaufen (hab eine in USA bei hotcams gekauft). Je nach Verfügbarkeit kann es sein, dass das nur gegen Tausch geht
- Umbauen auf die neueren NW wie XR600R ab Bj. 88. Die gibt es nach wie vor neu und Du kannst sie an der Verzahnung für das Nockenwellenrad statt dem Flansch mit den zwei Schrauben erkennen. Ist aber aufwändig, da Du zumindest zwei andere Kipphebel brauchst (wenn sowieso fällig, dann pass auf, dass Du die zu Deiner NW passenden kaufst), an der Zylinderkopfhaube innen Material wegschleifen musst und die dazugehörige Steuerkette schmaler ist

Wie so oft im Endeffekt eine Frage für wieviele km Du die Kiste wieder fitmachen willst.

Lass hören was Du machen wirst. Viel Glück

Robert
Mittwoch, 14.Jun 2017, 14:56

Baxric Benutzer ist offline

Benutzer XL-Forum Einsteiger
Anzahl Beiträge: 1
Mitglied seit: 11.10.2013
Servus miteinander,

beim Umbau auf die NW mit Autodeko bzw mit der schmäleren Steuerkette braucht man natürlich auch noch das auf dem rechten KW-Stumpf sitzende schmälere Antriebsritzel und das passende Nockenwellensteuerrad.

Wie schon erwähnt passen auch die Kipphebel (der rechten Seite) nicht und die Ventilhaube muß auf diese angepasst werden.

Die PD03, PD04 und PE04 bis 1987 Steuerräder sind von der Innenseite verschraubt die neueren von außen und sind nicht gegeneinander auswechselbar.

Diese NW für Autodeko und mit schmälerer Steuerkette gibt's in allen RFVC Modellen ab 1988 in Riesenanzahl sowohl gebraucht als auch neu. Also alle FX, FMX, SLR, NX, XR (600 und 650 ccm) sowie XR650L (nicht aber XR650R)

Falls ihr eine solche NW gebraucht erwerbt muß noch der Autodeko von dieser entfernt werden und die darunter liegenden Ölbohrungen per Schweißpunkt, Kerbstift oder aufgeschrumpfter Hülse verschlossen werden.

Bei dieser Gelegenheit bietet es sich an den Steuerkettenspannerbolzen des Freilaufs ebenfalls zu erneuern. Kostet fast nix.
Als Ausgleich zur schmäleren Steuerkette gibt's von dieser auch eine verstärkte Version (SCA0409A SV/118)

Nachdem ich hier seit fast 4 Jahren angemeldet bin, traue ich mich auch mal was zu schreiben :-)


Grüße

BAXRic
Mittwoch, 14.Jun 2017, 15:50

ingbilly Benutzer ist offline

Benutzer ist schon was länger da
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 25
Mitglied seit: 12.03.2017
Nabend,

gabs 1988 die XR600R mit der Nockenwelle:
ohne Autodeko
ohne Drehzahlmesserschnecke
mit von innen verschraubtem NW-Rad

also grad so wie meine RM-Welle?
So wurde es jedenfalls heute mir gegenüber behauptet.

Gruß
Jürgen
Mittwoch, 14.Jun 2017, 18:21

XL1987 Benutzer ist offline

Benutzer ist schon was länger da
Anzahl Beiträge: 48
Mitglied seit: 28.01.2014
Glaub ich nicht. Bj. 88er hatte schon Einzelvergaser mit dem gleichen Motor wie die späteren Modelle. Check mal ob vielleicht EZ und nicht Bj. gemeint war.

Robert
Mittwoch, 14.Jun 2017, 18:37

ingbilly Benutzer ist offline

Benutzer ist schon was länger da
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 25
Mitglied seit: 12.03.2017
Ok.

Außerdem glaube ich, daß ich da wieder so einen modelljahrmäßigen Grenzgänger habe.
PD045102943, EZL 05/1987.
Die hätte nach Teilekatalog für den Gebietscode G1 noch unterschiedliche Kugellager auf der Nockenwelle.
Meine hat zwei gleiche Kugellager auf der NW, wäre also Gebietscode G2.
Das wäre aber erst ab Rahmennummer PD0460....

Scheint nicht immer trennscharf zu sein, die Bezeichnung Modelljahr.

Gruß
Jürgen
Donnerstag, 15.Jun 2017, 12:12

mexxl Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 1493
Mitglied seit: 30.11.2011
Hier die Bilder aus unserem Gespräch PN
Auf dem Bild siehst du die Einbaulage des Aluröhrchens mit O-Ring in der Ölpumpe


So sollte es im Deckel sitzen. Natürlich nur entweder im Deckel oder in der Ölpumpe



und zu guter letzt das Teil selber mit dazugehörigem O-Ring (Maße Hülse 9,5 x 8 mm, 7mm lang und O-Ring 9,5 x 1,5)




Gruß

Jürgen

Wer verbuxelte Wechstaben oder Fehler findet darf sie behalten !

Und jeder der Deutsch kann hat noch immer verstanden was ich meinte.

2x XL600R, BMW R1100R, Kreidler125DD, Gorilla, MB W201 190E2.0, MX5


Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
   


 Forum Statistiken


Themen: 1928
Beiträge: 18397
Mitglieder: 773

Wir begrüssen unser neuestes Mitglied:
gpan

 Wer ist online?


Wir haben 41 Gaeste online

0 unserer User sind online:

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.

*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. eventueller Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren.
Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.31 © dream4® | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen