Nach oben

Sie sind hier:  Startseite
Willkommen Gast, wir begrüssen Sie recht herzlich in unseren Foren. Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können. Natürlich ist die Registrierung für Sie kostenlos. Sollten Sie schon registriert sein, melden Sie sich bitte an.



Forum
 XL600.de / XL Technik Talk
        Lockere Zylinderkopfschrauben

Seite drucken
 
Sonntag, 26.Nov 2017, 08:21

ralfxl Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Anzahl Beiträge: 903
Mitglied seit: 30.11.2011
Kleine Vorgeschichte.
Letztes Jahr im Herbst waren der Dieter und Jürgen bei mir und wir sind etwas Mopped gefahren und da stellte ich fest das mein frisch gerichteter Motor an der Zylinderkopfdichtung undicht war. Also habe ich kurz drauf den Motor ausgebaut und musste feststellen das sich die Kopfdichtung verschoben hat. Wie es der Zufall wollte wären da auch wieder der Dieter und Jürgen da und könnten die Dichtung selber auch sich Anschauen. Kommentar von Jürgen hast ich hätte bei der Montage geschlampt.
Also neuen Dichtungssatz her und alles sehr pingelig und genau montiert. Alles war gut, der Motor Dicht und habe so einige km
runtergespult. Dann kam der Ligurienurlaub mit 4 Freunden dem Dieter, Jürgen, Swen und Martin und wie wir dann Dienstags nochmal in die LGKS eingestiegen sind und den restlichen Teil zu fahren habe ich meine LM schon etwas rangenommen. Fazit war dann das sie wieder undicht war. Na ja habe dann den Urlaub halt mit einer Inkontinenten XL zu Ende gebracht. Schön war es trotzdem.
Wieder zu Hause habe ich dann den Motor ausgebaut und meinen Zweitmotor rein. Jetzt habe ich den Motor geöffnet und einfach Mal die Zylinderkopfschrauben überprüft ob sie noch fest sind und siehe da die zwei Schrauben am Kettenschacht haben sich gelöst.
Die Dichtung hat sich auch wieder verschoben. Jetzt ist halt die Frage was ist passiert? Ich möchte halt nicht jedes Jahr ein neue
Dichtung verbauen. Bin Mal gespannt ob Euch was einfällt was es sein könnte.


Gruß Ralf
XL 600LM '86 / Deutz D25.2 '61
Sonntag, 26.Nov 2017, 09:27

Unimog Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 298
Mitglied seit: 14.02.2016
Hi Ralf.

Das klingt zunächst mal seltsam.
Hast du zusätzlich Dichtmasse verwendet?
Sind die dicken Unterlegscheiben unter den Kopfschrauben?
Sind die mit Drehmoment oder nach Gefühl angezogen?

Gruß.

Alex


Kommt Zeit-Kommt Rat
Kommt viel Zeit- kommen viele Räder
Sonntag, 26.Nov 2017, 09:33

ralfxl Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 903
Mitglied seit: 30.11.2011
Hi Alex,
Dichtmasse habe ich keine verwendet, ist ja auch nicht nötig.
Die dicken Scheiben würden auch gebaut und alle Zylinderkopfschrauben
mit 30NM angezogen. Das ist ja genau der Grund warum ich hier schreibe,
weil ich es mir nicht erklären kann.


Gruß Ralf
XL 600LM '86 / Deutz D25.2 '61
Sonntag, 26.Nov 2017, 09:42

Unimog Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 298
Mitglied seit: 14.02.2016
Das ist in der Tat merkwürdig.

Bezüglich Dichtmasse gebe ich dir Recht. Nötig ist die nicht. Ich nehme die einfach zu Sicherheit und als Schutz gegen verrutschen.
Was das Drehmoment angeht muss ich gestehen, dass ich 30NM für zu wenig halte. Ich habe meine mit der Hand richtig fest gezogen. Das geht eher in die Richtung 90 NM so wie sich das angefühlt hat
Vielleicht sind die 30 NM einfach zu wenig.
Wäre mal interessant zu wissen, ob noch jemand die Kopfschrauben nach Drehmoment anzieht. Und wenn ja, wieviel.

30 NM nehme ich beim PKW für die Ventildeckelschrauben.

Gruß. Alex


Kommt Zeit-Kommt Rat
Kommt viel Zeit- kommen viele Räder
Sonntag, 26.Nov 2017, 11:09

FredB Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 376
Mitglied seit: 13.03.2013
Also im WHB sind die mit 28-32 angegeben. Das sollte dann i. d. R. auch reichen. Mehr ist da m. M. dann schon wieder riskant. Ich würde mich da nicht wirklich trauen, wesentlich höher zu gehen. Der ganze Kram hat 30 Jahre auf dem Buckel.
Ich denke eher, dass die Inkontinenz eher eine andere Ursache hat - Verzug oder eine in der Vergangenheit misshandelte Dichtfläche oder sowas (es gibt Leute, die die Dichtfläche mit grobem Schmirgel „saubermachen“ ).
Wäre also vielleicht sinnvoll, die Dichtfläche mal genau in Augenschein zu nehmen.
R.


SOMETIMES IT TAKES A WHOLE TANK OF FUEL BEFORE YOU CAN THINK STRAIGHT!
Sonntag, 26.Nov 2017, 11:38

ralfxl Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 903
Mitglied seit: 30.11.2011
Die Anzugswerte vom Roland kann ich nur bestätigen und 90 NM erscheint mir auch sehr hoch wenn ich bedenke das ich die Radschrauben am Auto mit 110NM anziehe.
Zu den Dichtflächen kann ich nur sagen das sie Optisch nicht schlecht aussehen, werde nächste Woche mal ein Haarlineal von der Firma mitnehmen und dann noch den Verzug prüfen.
Hier noch ein Paar Bilder.
Die Dichtung

Die Schrauben

Die Dichtfläche vom Zylinderkopf

Die Dichtfläche vom Zylinder



Gruß Ralf
XL 600LM '86 / Deutz D25.2 '61
Sonntag, 26.Nov 2017, 13:44

mexxl Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 1586
Mitglied seit: 30.11.2011
Hallo,

zum Anzugswert 90Nm, möchte ich behaupten, dass die Gewinde im Zylinder das überhaupt nicht aushalten.
Doch ich denk der Alex hat das auch nur im übertragenen Sinne gemeint.
Ralf, wenn das die selbe Stelle ist wie beim letzten mal, dann denke ich auch in Richtung FredB und meine auch, dass die Dichtfläche beschädigt ist bzw. nicht mehr Plan ist.
Die Dichtung beanspruchte ja beim letzten mal schon einiges an Platz zwischen den Dichtflächen so wie sie gefalten war.
Warum dann die Schrauben lose waren ist mir aber auch rätzelhaft.
Es könnte aber sein, dass an der nicht perfekt aufsitzenden Fläche der richtige Nm-Wert garnicht wirklich entsteht.


Gruß

Jürgen

Wer verbuxelte Wechstaben oder Fehler findet darf sie behalten !

Und jeder der Deutsch kann hat noch immer verstanden was ich meinte.

2x XL600R, BMW R1100R, Kreidler125DD, Gorilla, MB W201 190E2.0, MX5
Sonntag, 26.Nov 2017, 14:25

ralfxl Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 903
Mitglied seit: 30.11.2011
ich werde jetzt mal noch den Zylinder demontieren und dann beides also Zylinder und Zylinderkopf
planen, dann kann ja nichts mehr schief gehen.


Gruß Ralf
XL 600LM '86 / Deutz D25.2 '61
Sonntag, 26.Nov 2017, 19:46

mexxl Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 1586
Mitglied seit: 30.11.2011
Ralf, bevor ich den Zylinder gleich runter machen würde, check doch erst mal wie von dir gesagt mit dem Haarlineal.


Gruß

Jürgen

Wer verbuxelte Wechstaben oder Fehler findet darf sie behalten !

Und jeder der Deutsch kann hat noch immer verstanden was ich meinte.

2x XL600R, BMW R1100R, Kreidler125DD, Gorilla, MB W201 190E2.0, MX5
Montag, 27.Nov 2017, 14:25

ralfxl Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 903
Mitglied seit: 30.11.2011
Hallo,
ich habe soeben die Dichtflächen mit dem Haarlineal geprüft und sie sind beide Plan.
Dann den Zylinderkopf nochmal auf den Zylinder und er Wackelt. Das kann doch nicht
sein. Also wieder runter nochmal geprüft, alles Gut. Dann die Paßhülsen in der Höhe gemessen
und die Paßbohrungen in der Tiefe. Paßt auch. Verzweiflungstat, die Paßhülsen aus dem Zylinderkopf
genommen und den Kopf nochmal auf den Zylinder und er sitzt Plan auf. Ich werde jetzt Morgen
mal die Hülsen um 1mm kürzen und dann sehe ich weiter.


Gruß Ralf
XL 600LM '86 / Deutz D25.2 '61
Montag, 27.Nov 2017, 15:17

mexxl Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 1586
Mitglied seit: 30.11.2011
Hm!?
Das würde ja vielleicht auch deine losen Zylinderkopfschrauben erklären.
Wenn du nur auf die Passhülse drückst, gibt natürlich das weiche Alu schnell nach auf dieser geringen Fläche darunter.
Bin mal gespannt.
Ich reibe die Löcher immer ganz gern nach, vor dem Zusammenbau, um den Schmutz darin zu entfernen.
Aber aufgepasst, nicht zu groß reiben!
Ebenfalls senke ich die Senklöcher immer noch mal nach mit einem Zapfensenker um eine saubere Plane Fläche zu erhalten. Somit ist auch die richtige Haltekraft der Schraube bei dem vorgegebenen Anzugswert gegeben.


Gruß

Jürgen

Wer verbuxelte Wechstaben oder Fehler findet darf sie behalten !

Und jeder der Deutsch kann hat noch immer verstanden was ich meinte.

2x XL600R, BMW R1100R, Kreidler125DD, Gorilla, MB W201 190E2.0, MX5
Montag, 27.Nov 2017, 15:46

ralfxl Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 903
Mitglied seit: 30.11.2011
Was halt merkwürdig ist das die Hülsen eigentlich 1mm Luft haben und somit nicht aufsitzen dürften.Habe ja schon einiges an Werkzeug aber Zapfensenker und Reibahlen habe ich leider nicht.


Gruß Ralf
XL 600LM '86 / Deutz D25.2 '61
Montag, 27.Nov 2017, 16:58

mexxl Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 1586
Mitglied seit: 30.11.2011
Zitat
Zapfensenker und Reibahlen habe ich leider nicht. 


Ich auch nicht😁
Aber wozu gehen wir arbeiten?
Mach ich in der Arbeit. 😊


Gruß

Jürgen

Wer verbuxelte Wechstaben oder Fehler findet darf sie behalten !

Und jeder der Deutsch kann hat noch immer verstanden was ich meinte.

2x XL600R, BMW R1100R, Kreidler125DD, Gorilla, MB W201 190E2.0, MX5
Montag, 27.Nov 2017, 17:31

ralfxl Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 903
Mitglied seit: 30.11.2011
Da sind unsere Werkzeugmacher etwas eigen und geben das nicht raus und wenn dann möchte ich das schon lieber selbst machen. Denn wenn das einer versaut dann ist halt rum.


Gruß Ralf
XL 600LM '86 / Deutz D25.2 '61
Mittwoch, 29.Nov 2017, 15:47

Swen Benutzer ist offline

Benutzer ist schon sehr lange da
Anzahl Beiträge: 93
Mitglied seit: 03.01.2012
Dachte, ich hätte ne Idee....
Die Pins sind zwar unterschiedlich dick, haben aber die gleiche Länge.

Zylinderkopf: 94301-10200 PIN A, Dowel 10X20
Zylinderfuß: 94301-12200 PIN A, Dowel 12X20

Dreck im Loch?
Pin beschädigt?

Seltsam, seltsam....




Bis denn
Swen



Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
   


 Forum Statistiken


Themen: 1973
Beiträge: 19110
Mitglieder: 787

Wir begrüssen unser neuestes Mitglied:
cba

 Wer ist online?


Wir haben 41 Gaeste online

0 unserer User sind online:

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.

*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. eventueller Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren.
Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.31 © dream4® | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen