Nach oben

Sie sind hier:  Startseite
Willkommen Gast, wir begrüssen Sie recht herzlich in unseren Foren. Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können. Natürlich ist die Registrierung für Sie kostenlos. Sollten Sie schon registriert sein, melden Sie sich bitte an.



Forum
 XL600.de / XL Technik Talk
        Auspuff vor Korrosion schützen

Seite drucken
 
Samstag, 3.Feb 2018, 13:59

Klöckner Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 157
Mitglied seit: 10.12.2011
Moin,

Mal eine Frage in die Runde, hat jemand eine Idee wie man die seltenen OriginalESD besser vor Korossion schützen kann?

Ich würde den Auspuff jetzt so sanft wie möglich Glasperlenstrahlen lassen wollen und dann?

Grüße
Samstag, 3.Feb 2018, 18:18

FredB Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 413
Mitglied seit: 13.03.2013
Habe meinen Krümmer und Endtopf (also das gesamte Puffsystem) mit Stahlbürste gereinigt und dann mit Fertan behandelt. Anschließend mit hitzebeständigem Lack schwarz lackiert.
Der schwarze Lack gibt an etlichen Stellen inzwischen schon wieder auf (nicht am Endtopf, aber im Krümmerbereich schon). Was da blank wird rostet aber nicht nach!
Probiers mal mit Fertan...

https://fertan.de




SOMETIMES IT TAKES A WHOLE TANK OF FUEL BEFORE YOU CAN THINK STRAIGHT!
Samstag, 3.Feb 2018, 18:33

Klöckner Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 157
Mitglied seit: 10.12.2011
Moin,

Das sieht gut aus. Werd mich mal bei denen erkundigen.

Hast du den Hitzebständigen Lack auch eingebrannt?


Berichte dann.

Ich will die XL wieder zum laufen kriegen, meine 950@ regt mich bzgl haltbarkeit ein wenig auf.

Grüße
Samstag, 3.Feb 2018, 19:21

FredB Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 413
Mitglied seit: 13.03.2013
Habe den Lack (VHT) vorschriftsmäßig eingebrannt. Mit dem stufig einstellbaren Heißluftgebläse (an dem Ding kann ich mittels Digitalanzeige die Temperatur korrekt einstellen). Der Lack hält am Krümmer aber leider nicht so richtig. Nachdem nun die „offenen“ Stellen nicht weitergammeln finde ich das auch halb so schlimm.
R.


SOMETIMES IT TAKES A WHOLE TANK OF FUEL BEFORE YOU CAN THINK STRAIGHT!
Sonntag, 4.Feb 2018, 10:10

schruuber Benutzer ist offline

Benutzer XL-Forum Einsteiger
Anzahl Beiträge: 18
Mitglied seit: 23.05.2012
Moin,
vielleicht wäre verzinken eine Lösung (eher für den Schalldämpfer).?

Gruß, Alex
Sonntag, 4.Feb 2018, 10:29

FredB Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 413
Mitglied seit: 13.03.2013
...hm, wer verzinkt Dir einen gebrauchten Auspuff? Kann mir nicht vorstellen, dass das eine Firma macht.

Am Endtopf ist es eigentlich weniger problematisch, weil da der Auspufflack hält und nicht abbrennt. Beim Krümmer bleibt nur die VA-Lösung, wenn mans da richtig clean haben will.
R.


SOMETIMES IT TAKES A WHOLE TANK OF FUEL BEFORE YOU CAN THINK STRAIGHT!
Sonntag, 4.Feb 2018, 12:55

thoxl Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 400
Mitglied seit: 01.12.2011
Tach,

hab mir sagen lassen das Spritzverzinken am Endtopf klasse sein soll! Ein bekannter hat hier gute erfahrungen gemacht.....

Spritzverzinken

Edit: Cool, die verlink Funktion geht ohne Probleme!

Gruss Thorsten!!


Spätbremser
Sonntag, 4.Feb 2018, 13:40

ralfxl Benutzer ist offline

Benutzer ist mit dem Forum verschmolzen
Anzahl Beiträge: 1000
Mitglied seit: 30.11.2011
Tolle Sache Thorsten und ich denke am Endtopf geht das dann auch, noch dazu weil die Zinkschicht hinterher lackiert wird. Aber der Krümmer wird halt schon richtig heiß und brennt da der Zink nicht wieder runter? Ich weiß halt nicht wie hitzebeständig so eine Spritzverzinkung ist, und noch dazu sind zum Beispiel Spritzverzinkte Schrauben nur 78 Stunden Salzwasserfest.


Gruß Ralf
XL 600LM '86 / Deutz D25.2 '61 / XL 600RM '86
Sonntag, 4.Feb 2018, 13:53

Klöckner Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 157
Mitglied seit: 10.12.2011
Moin,

Ja das mit dem Verzinken ist ansich eine gute Sache , werde ich auch nochmal in Betracht ziehen. Spritzverzinken muss auch sein, da beim Tauchverzinken Zink eintritt.

Grüße
Sonntag, 4.Feb 2018, 14:13

ingbilly Benutzer ist offline

Benutzer ist schon sehr lange da
Anzahl Beiträge: 64
Mitglied seit: 12.03.2017
Nabend,

habe schon einige Sachen spritzverzinken lassen.
An sich eine gute Sache, bei Blechteilen ist das auch ein guter Untergrund für eine Grundierung.
Spitzen etwas kappen (anschleifen, das Zink ist recht rauh) und dann grundieren.

Beim Strahlen muß man etwas aufpassen, wenn da ein Depp mit Kies richtig draufhält, dann verzieht sich das Teil. Beim Auspuff mag das noch etwas unkritisch sein, aber die Türen von meinem Transit wurden "größer" in der Fläche. Somit deutlich weniger Spaltmaß als vorher.

Beim Auspuff könnte ich mir aber vorstellen, daß der Rost von innen nach außen kommt. Ich meine jetzt nicht kleinere Rostflecken, die durch Steinschlag o. ä. entstehen. Bei meinen ganz alten Hondas ist der Auspuff innen auch blätterig, ich befürchte, das war schon vor der Sichtbarkeit vorhanden.

VHT hat bei meiner 600 auch nicht am Krümmer gehalten. Am Topf alles gut, aber der Krümmer wirft das ab.

Meine Lösung war: Edelstahlauspuff komplett, von vorne bis hinten.

Gruß
Jürgen
Sonntag, 4.Feb 2018, 17:09

Klöckner Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 157
Mitglied seit: 10.12.2011
Möin

Ja mein Auspuff ist auch von innen durchgegammelt.

Welchen VA Auspuff hast du denn montiert?

Grüße
Montag, 5.Feb 2018, 09:09

xls500 Benutzer ist offline

Benutzer ist schon sehr lange da
Anzahl Beiträge: 67
Mitglied seit: 21.12.2014
Hab meinen Krümmer mit der Drahtbürste gereinigt danach hitzebeständiger Lack drauf das ganz eingefahren (bzw. eingebrannt ) und danach regelmässig wenn der Krümmer heiss ist mit Graphitfett eingerieben. (riecht zwar etwas streng hält aber bis heute) siehe bild.

Gruss Peter
Anlagen
Krümmer_xl.jpg   ( 17 x heruntergeladen | 195,5 KB )
Montag, 5.Feb 2018, 12:33

gege Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 246
Mitglied seit: 22.12.2011
Zitat
Original geschrieben von: FredB
Habe meinen Krümmer und Endtopf (also das gesamte Puffsystem) mit Stahlbürste gereinigt und dann mit Fertan behandelt. Anschließend mit hitzebeständigem Lack schwarz lackiert.
Der schwarze Lack gibt an etlichen Stellen inzwischen schon wieder auf (nicht am Endtopf, aber im Krümmerbereich schon). Was da blank wird rostet aber nicht nach!
Probiers mal mit Fertan...

https://fertan.de



Hast du die von VHT empfohlene Grundierung zwischen Fertan und Lack aufgetragen? Oder eher unnötig?
Montag, 5.Feb 2018, 14:33

ingbilly Benutzer ist offline

Benutzer ist schon sehr lange da
Anzahl Beiträge: 64
Mitglied seit: 12.03.2017
Hallo,

ich hab das VHT-Zeug mit der Grundierung versucht.
Die Grundierung hält am Krümmer besser wie der Lack, aber trotzdem siehts nicht gut aus.
Die kleinen Brösel und Flitter findet man dann überall.

Gruß
Jürgen
Montag, 5.Feb 2018, 20:03

FredB Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 413
Mitglied seit: 13.03.2013
Zitat
Original geschrieben von: gege

Hast du die von VHT empfohlene Grundierung zwischen Fertan und Lack aufgetragen? Oder eher unnötig?


Nee, ohne Grundierung. Ob das mit der Grundierung dann besser hält weiss ich nicht.
R.



SOMETIMES IT TAKES A WHOLE TANK OF FUEL BEFORE YOU CAN THINK STRAIGHT!



Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
   


 Forum Statistiken


Themen: 2058
Beiträge: 19854
Mitglieder: 812

Wir begrüssen unser neuestes Mitglied:
Pommerlunder

 Wer ist online?


Wir haben 29 Gaeste online

0 unserer User sind online:

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.

*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. eventueller Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren.
Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.31 © dream4® | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen