Nach oben

Sie sind hier:  Startseite
Willkommen Gast, wir begrüssen Sie recht herzlich in unseren Foren. Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können. Natürlich ist die Registrierung für Sie kostenlos. Sollten Sie schon registriert sein, melden Sie sich bitte an.



Forum
 XL600.de / XL Technik Talk
        Geräusche im Antrieb...mal wieder

Seite drucken
 
Mittwoch, 11.Apr 2018, 22:12

gege Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 237
Mitglied seit: 22.12.2011
Guten Abend Forumgemeinde,

seit einiger Zeit macht meine XL (PD03) unübliche Geräusche, die ich so eigentlich nicht hören will. Angefangen hat es mit einem Geräusch, welches bei einer der Maschinen von Torsten auf dem Treffen 2016 dauernd zu hören war, er meinte, es sei irgendwas am Kickstarter. War glaube ich eine XL 500.
Neu dazugekommen ist ein "Klingeln", es tritt nur im vierten oder fünften Gang auf, bei unterschiedlichen Drehzahlen. Durch zurückschalten verschwindet es. Hört sich so an, wie niedertourig Gas geben mit Sprit mit zu geringer Oktanzahl.
Heute Morgen kam noch ein pfeifendes Geräusch dazu, hörte sich an wie wenn der Fahrtwind durch einen engen Spalt pfeift, auch nur ab einer bestimmten Drehzahl. Im Stand war es nicht zu hören, auch nicht durch starkes Gasgeben. Später am Tag konnte ich es nicht mehr hören.
Mir ist klar, daß diese Geräuschbeschreibungen immer viele Fragen offen lassen und relativ subjektiv sind. Vielleicht kann mir trotzdem jemand was dazu sagen.
Mich würde noch interessieren, da ich glücklicherweise keinen Erfahrungswert habe, ist das Geräusch eines lockeren Ventilsitzringes lauter als das Klingeln mit geringer Drehzahl am Berg?
Ist es richtig, daß das Klingeln vom Pleuellager kommt, verursacht durch Frühzündung? Das heißt, der aufwärts strebende Kolben bekommt kurz vor dem OT eine Zündung übergebraten und schlägt kurzfristig zurück? Kann das zu einem Pleuellagerschaden führen, der dann dauerheft "klingelt"?
Sorry für die vielen Fragen, mache mir halt Sorgen, ich habe kein Auto mehr und bin vom Motorrad abhängig...
Gruß,
Gege
Donnerstag, 12.Apr 2018, 19:25

Guzzieric Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 367
Mitglied seit: 26.01.2012
Pleuellagerschaden sind ein ständiges Klickern, das man aber jetzt nach Belastung und Drehzahl unterschiedlich hört. Es wäre aber in jedem Gang da.

Das Klingeln im hohen Gang ist auch ohne Belastung? Krümmer und Ansaugung ist fest und dicht?

Ciao

Eric[/highlight][/code]


XL 600 RM mit LM Tank seit 2000
Donnerstag, 12.Apr 2018, 20:49

gege Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 237
Mitglied seit: 22.12.2011
Es ist definitiv nicht in jedem Gang zu hören. Und nur unter Last, bei bestimmten von mir noch nicht eindeutig eingekreisten Drehzahlen. Krümmer-Schrauben und Ansaugstutzen werde ich mal kontrollieren. Warum fragst du das? Eine Idee?
Donnerstag, 12.Apr 2018, 21:23

Lutz Benutzer ist offline

Benutzer ist schon sehr lange da
Anzahl Beiträge: 64
Mitglied seit: 16.05.2017
Ich möchte mich ungerne zu weit rauslehnen, aber als Motorgeräusch würde ich es nach deiner Beschreibung nicht unbedingt einordnen, das klingt mehr nach Getriebe einschließlich Kupplung und dem ganzen drumherum.

Ist irgendeine Richtung auszumachen, also eher links oder rechts oder so? Versuche noch mal genau zu beschreiben, wann welches Geräusch auftritt (Gang + Drehzahlbereich + Lastzustand).

Ist im 4. und 5. Gang natürlich alles ein wenig beschwerlich, aber ideal wäre, wenn du irgendwie eine „Gehörprobe" generieren könntest und die hier mal mit einstellst, würde das Raten etwas erleichtern.

Und im Stand ist gar nichts zu hören?

Gruß Lutz
Donnerstag, 12.Apr 2018, 21:32

mexxl Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 1632
Mitglied seit: 30.11.2011
Hi Gege,

das hört sich ja ganz nach einem Besuch bei dir an.

Vor Ort hört man doch besser wie zwischen den Zeilen.

Ventilsitz übrigens, ist ein ständiges Tickern oder metallisches klopfen und bei höheren Drehzahlen faßt nicht mehr zu hören.


Gruß

Jürgen

Wer verbuxelte Wechstaben oder Fehler findet darf sie behalten !

Und jeder der Deutsch kann hat noch immer verstanden was ich meinte.

2x XL600R, BMW R1100R, Kreidler125DD, Gorilla,, MX5
Freitag, 13.Apr 2018, 01:10

ralfxl Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Anzahl Beiträge: 979
Mitglied seit: 30.11.2011
Hi Gege,
lange nichts mehr von Dir gehört, aber sowas wollte ich auch nicht hören.
Fünfte Gang produziert schon mal kein tickendes Geräusch, das ist jaulend und dann auch nur im fünften Gang.
Ventilsitz hat ja Jürgen schon beschrieben.
Man sollte es wirklich in Natura hören, ich könnte am Sonntag Vormittag mal vorbeikommen oder wenn Du dich traust noch weiter mit zu fahren,dann darfst auch bei mir vorbei kommen.



Gruß Ralf
XL 600LM '86 / Deutz D25.2 '61 / XL 600RM '86
Freitag, 13.Apr 2018, 22:50

thoxl Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 385
Mitglied seit: 01.12.2011
Tach,

Zitat
Original geschrieben von: gege
Angefangen hat es mit einem Geräusch, welches bei einer der Maschinen von Torsten auf dem Treffen 2016 dauernd zu hören war, er meinte, es sei irgendwas am Kickstarter. War glaube ich eine XL 500.


mir fällt gerade kein Torsten ohne h auf der Treffen 2016 ein, also denk ich mal das du mich meist!

Was bei der Blauen 500er am Kicker so geklingelt hat war der Gelenkarm an dem der Hebel heraus gedreht wird, das Drehgelenk an dem Kicker is ausgeschlagen. Je nach Drehzahl bei den entsprechenden Vibrationen hat das relativ laut und hell geklingelt. Wenn das dein Problem wäre hättest du kein wirkliches, außer vieleicht irgendwann einen Lackabplatzer am Rahmen.

Wenn aber so ein Kingeln aus dem inneren des Motors kommt muss da was im argen sein, so ein Klang ist doch Grund zur Sorge wie ich finde. Wenn es bei höheren Drehzahlen weniger wird kann sich das schon nach Ventilsitz anhören, der kommt bei höheren Drehzahlen einfach nicht mit dem rausfallen nach. Wobei ich doch sagen würde das der Ventilsitz nicht so Hell klingelt wie der Kicker 2016.

Die Ausgleicherwelle verschleisst ja auch gerne am kleinen Lager bei der PD03, die ist irgendwann auch zu höhren wenn ich nicht irre!?! Welcher Ton die genau ablässt kann ich gerade aber nicht sagen....

Ich drück dir trotzdem mal die Daumen das es nix wildes is, wenn die XL das einzige Fahrzeug is wäre ein Ersatzmotor bestimmt vernünftig!

Gruss Thorsten!!







Spätbremser
Samstag, 14.Apr 2018, 07:46

gege Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 237
Mitglied seit: 22.12.2011
Danke für die Antworten. Leider komme ich nicht wirklich weiter, es bleibt bei einem ständigen Klikern / Rasseln, sehr leise. Eigentlich im Stand nicht zu hören, nur während der Fahrt mit Helm, welcher als "Schalltrichter" funktioniert.

Jürgen und Ralph, danke für die Angebote mal mit rein zuhören, ich melde mich heute direkt bei euch.

Thorsten, sorry für mein Unvermögen, jetzt mit h und ich habe dich gemeint. Kann ja mal den Hebel abschrauben, wenn sie läuft und dann eine Runde drehen.

Zum Ventilsitz, ich glaube eher nicht , daß das der Grund ist, weil der sich nicht danach richtet, in welchem Gang ich fahre. D.H. ein Geräusch ist häufiger da, das helle klingeln nach wie vor nur im 4. und vor allem im 5. Gang.

Das Klingeln im 4. und 5. höre ich nur unter Last, wenn ich unter 3500- 4000 U/min fahre. Sobald ich zurückschalte, ist es weg. Ne Hörprobe kann ich nicht erstellen.

Werde berichten, wenn ich mehr weiß.
Samstag, 14.Apr 2018, 23:50

gege Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 237
Mitglied seit: 22.12.2011
Hallo, jetzt weiß ich mehr.

Heute nachmittag hat mich Jürgen besucht und den Fehler gefunden. Das zuerst beschriebene Geräusch hält er für normal, es stammt von dem Rückschlagventil in der Ölpumpe. Möglicherweise ist es etwas lauter als sonst, da bei mir ein Ölwechsel ansteht und ist mir deshalb aufgefallen.

Das "Klingeln" hat die Kette verursacht, der Kettenschleifer ist durch und die Kette hatte zu viel Spiel, hat dadurch bei Last im vierten und fünften Gang auf die Schwinge geschlagen und dabei das Geräusch verursacht. Kette nachgespannt und geschmiert und siehe da, das Geräusch ist weg. Danke Jürgen!

Das einmalig aufgetretene Pfeifgeräusch kann ich mir nicht erklären, aber solange es nicht wieder kommt, egal.

Alles in allem sollte ich das gute Stück wohl etwas mehr pflegen

Euch allen einen schönen Sonntag mit sonnigen Ausfahrten,

Gege


Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
   


 Forum Statistiken


Themen: 2038
Beiträge: 19664
Mitglieder: 805

Wir begrüssen unser neuestes Mitglied:
vlajak

 Wer ist online?


Wir haben 22 Gaeste online

0 unserer User sind online:

 Heutige Geburtstage


dome (28)

*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. eventueller Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren.
Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.31 © dream4® | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen