Nach oben

Sie sind hier:  Startseite
Willkommen Gast, wir begrüssen Sie recht herzlich in unseren Foren. Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können. Natürlich ist die Registrierung für Sie kostenlos. Sollten Sie schon registriert sein, melden Sie sich bitte an.



Forum
 XL600.de / XL Technik Talk
        Hauptbremszylinder un Bremshebel

Seite drucken
 
Samstag, 1.Sep 2012, 05:48

MTXL Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 285
Mitglied seit: 01.12.2011
Hallöchen,

nachdem ich hier immer mal wieder das Thema, über den nicht mehr lieferbaren Einstellstift zur Druckpunktverstellung am Kupplungshebel gelesen habe, habe ich mich mal auf die Suche gemacht.
Meine Manschette am HBZ hat sich nun nach 6 Jahren durch das Fahren ohne das Teil in den Hondahimmel veranschiedet. Habs halt mal ausprobiert, wie lange das gut geht, wenn der komplette Bremshebel den Kolben des HBZ hineindrückt. Ergebins eben 6 Jahre.
Weil dabei die Manschette dann immer wieder zusammen gequetscht wird ist sie nun hinüber.
Die "Drehvorrichtung" die in das Loch am Bremshebel kommt ist sehr wohl noch lieferbar. Der Stifft, der dann aber dazugehört aber nicht.
Somit kam eine Reparatur für mich nicht mehr in Frage.
Nun stellt sich mir die Frage, warum das bei in Europa vertriebenen Modellen auf diese m.E. doch komplizierte Art gelöst wurde.
Für die U.S Modelle gibt es im Aftermarket Bereich eine wesentlich elegantere Lösung (siehe Bilder im Anhang)
Das Teil habe ich mir dann mal aus den U.S.A bestellt.
Was haltet ihr denn davon?

Gruß Andi
Anlagen
HBZ.jpg   ( 103 x heruntergeladen | 134,7 KB )
HBZ2.jpg   ( 102 x heruntergeladen | 155,6 KB )



TEAM heisst nicht (T)oll (e)in (a)nderer (m)achts
Samstag, 1.Sep 2012, 14:07

Kai Benutzer ist offline

Benutzer ist mit dem Forum verschmolzen
Anzahl Beiträge: 1173
Mitglied seit: 30.11.2011
Hauptbremszylinder
Hallo Andi,

solche Hebel mit Einstellschraube kenne ich von Yamaha-Motorrädern. Der Nachteil ist, das die Schraube wegen der Kreisbewegung des Hebels beim Betätigen immer Seitenkräfte auf den Kolben bringt. Das erzeugt zumindestens theoretisch höheren Verschleiß und könnte ein verschlechtertes Bremsgefühl (wegen erhöhter Reibung) verursachen.

Allerdings frage ich mich, warum Du denn nicht einfach den fehlenden Stift selbst nachgefertigt hast. Eine M4- oder M5-Schaftschraube genommen, auf passenden Länge abgesägt, in die Bohrmaschine eingespannt und mit der Feile die Enden schön rund gefeilt - fertig. Da muss man dann nicht die ganze Pumpe aus USA liefern lassen...

So habe ich mir jedenfalls für die Ducati einen passenden Druckstift (ich wollte einen etwas längeren als den verbauten haben) selbst gemacht. Weils besonders edel sein sollte, aus einer VA-Schraube- Edelrost stahlfrei.

Gruss
Kai


Kaputt ist, wenn man aufhört zu reparieren...
Sonntag, 2.Sep 2012, 06:39

MTXL Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 285
Mitglied seit: 01.12.2011
Hauptbremszylinder
Hallo Kai,

habe ich auch kurzzeitg mal drüber nachgedacht, mir das Teil selber zu fummeln.
Soso, das macht man also bei Yamaha so. Wieder was gelernt
Aber wie gesagt, die Manschette ist hin und das Schauglas ist auch nicht mehr das schönste. Dazu noch eine Kitsche hier und eine Kitsche da. Hab mich dann halt mal in der Bucht umgesehen und eben diesen in den USA gefunden. Die Versandkosten sind zwar enorm aber alles in allem konnte ich bei dem Preis dann doch nicht wiederstehen. Also probier ich es halt mal.
Sag aber jetzt nicht, dass vom probieren die Jungfrauen rar werden

Gruß Andi


TEAM heisst nicht (T)oll (e)in (a)nderer (m)achts
Montag, 10.Sep 2012, 18:04

MTXL Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 285
Mitglied seit: 01.12.2011
Hauptbremszylinder
Hallöchen,

so, mein Bremszylinder aus den USA ist ja nun eingetroffen. Das Teil wurde geliefert incl. Bremshebel, Einstellmechanismus und schöner Staubkappe ( das Gummigedöns das den Hebel dann schön einkleidet)
Gekostet hat mich der Spaß all inclusive 116€. Nich zu teuer wie ich finde.
Der Behälter für die Bremsflüssigkeit ist um einiges größer, der Druckzylinder im Durchmesser mit dem Auge geschätzt 1-2mm grösser.
Nach der Formel P=F/A kann das ja nur von Vorteil sein, oder ? Was sagen die Fachleute dazu?
Der Druckpunkt ist nun wieder feinstens spürbar und super einzustellen.
Lediglich die Bremsleitung passt nicht 1:1.
Da ich ja eine XR Gabel incl. Bremszange verbaut habe, hab ich bei mir um die Ecke (in der Eifel am Ring) einen Hersteller für Stahlflexleitungen aufgetan. Die originale würde da 39,95 kosten. Bin auch schon in Kontakt getreten. Warte nun auf Antwort für den Umbau der Verpressung am HBZ.
Mal schauen was rumkommt. Wenn ich dann bei 200€ liege mit dem HBZ bin ich zufrieden.
Gruß Andi



TEAM heisst nicht (T)oll (e)in (a)nderer (m)achts
Montag, 10.Sep 2012, 20:47

ThomaS Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 127
Mitglied seit: 30.11.2011
Hi Andi,
zu deinem neuen BZ geb ich mal zu bedenken, daß die 1-2mm im Quadrat in die Kolbenfläche eingehen. Um diesen Faktor mußt du stärker ziehen, um die gleiche Bremswirkung zu erzielen, verglichen mit dem originalen BZ. Das kann also schon einen deutlichen Mehraufwand an Kraft bedeuten.
Vorteil könnte sein, daß die bekannten Elastizitäten im Übertragungsweg BZ-Bremszange nicht mehr so stark ins Gewicht fallen - du hast einfach mehr Volumen, das du mit deinem Hebelweg pumpst. 'Ziehen bis Anschlag' sollte zumindest der Vergangenheit angehören.
Jedenfalls langsam antesten, aber das muß ja kaum extra erwähnt werden.
Gruß
Thomas
Montag, 10.Sep 2012, 21:41

MTXL Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 285
Mitglied seit: 01.12.2011
Hauptbremszylinder
Hallöchen,

@ Thomas
den, wie du es nennst "deutlichen Mehraufwand an Kraft beim ziehen"......Wie war das noch...P= F geteilt durch A
der ist verschwindend gering oder gar nicht spürbar.
Der Druckpunkt ist super zu spüren.....das ist schonmal klasse.
Ziehen bis zum Lenker??? unmöglich

Genau so soll es sein....Ich bin absolut zufrieden...
Und ja, ich hab es gaaaaanz langsam angehen lassen
Die XR Gabel geht jedenfalls mächtig in die Knie

Gruß
Andi


TEAM heisst nicht (T)oll (e)in (a)nderer (m)achts


Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
   


 Forum Statistiken


Themen: 1986
Beiträge: 19287
Mitglieder: 788

Wir begrüssen unser neuestes Mitglied:
mon-xl-10

 Wer ist online?


Wir haben 32 Gaeste online

0 unserer User sind online:

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.

*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. eventueller Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren.
Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.31 © dream4® | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen