Nach oben

Sie sind hier:  Startseite
Willkommen Gast, wir begrüssen Sie recht herzlich in unseren Foren. Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können. Natürlich ist die Registrierung für Sie kostenlos. Sollten Sie schon registriert sein, melden Sie sich bitte an.



Forum
 XL600.de / XL Technik Talk
        Motorumbau

Seite drucken
 
Mittwoch, 5.Sep 2012, 07:36

Klöckner Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 157
Mitglied seit: 10.12.2011
Moin,

Ja das mit den belasteten Bauteilen seh ich ähnlich.

Bei der PD04 gab es keine Motoränderung, das sollte soweit egal sein.

Grüße
Mittwoch, 5.Sep 2012, 18:21

Kai Benutzer ist offline

Benutzer ist mit dem Forum verschmolzen
Anzahl Beiträge: 1173
Mitglied seit: 30.11.2011
Motorumbau
@Lutze:

Äääh... Mit dem Motorumbau ist das nicht so einfach! Z. B. passt die PD04-Welle nicht einfach so in das PD03-Gehäuse - die ist länger!

Es hat mal einen sagenumwobenen Umbau einer XL600R mit Domiteilen und Übermasskolben (ich mein irgendwas um 670 ccm) gegeben - den von Mattaz. Und der ist trotzt enormen Aufwands nie so richtig dauerhaft zum Laufen gekommen.

"Einfach" ist die Hubraumaufstockung nur bei PD04 - eben mit dem 100er Wiseco-Kolben und PD03- oder Domi-Zylinder (wobei ich nicht weiß ob der Domizylinder ohne Edelschrauberei mit dem PD04-Kopf zusammenpasst...).

Die nächste Stufe ist dann den Domi-Rumpf mit dem PD04-Kopf zu verheiraten - das ist schon eine Nummer. Passt dann aber gut in einen PD04-Rahmen.

Den XL600 R-Motor noch deutlich aufzustocken ist echte Hardcore-Edelschrauberei.

Gruss
Kai


Kaputt ist, wenn man aufhört zu reparieren...
Mittwoch, 5.Sep 2012, 18:42

Fortunateman Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 208
Mitglied seit: 06.12.2011
Also, am einfachsten hoert sich doch dann ein pd04 Motor mit pd03 Fuss und XR Kolben an.

Passt den der pd04 in den pd03 Rahmen.

... Ausserdem müsste ich dann ja mit dem girlie e-Starter rumfahren....
Mittwoch, 5.Sep 2012, 19:39

XLklaus Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Anzahl Beiträge: 610
Mitglied seit: 30.11.2011
Servus

Nimm einfach auf dem PD03 Getriebe einen 104 mm XR650 Kolben oder den Wiseco 104,7 mm XL Kolben das sind + 47 ccm bzw. +56 ccm

Oder mit etwas mehr Aufwand das XR 600 Getriebe mit 80 mm hub an der Kurbelwelle ohne E Starter und 104 mm Kolben ergibt +99 ccm

Noch mehr geht mit dem XR650 Getriebe mit 82,5 mm Hub und 104 mm Kolben ergibt + 120 ccm

Und toppen kannst du das ganze mit der Kurbelwelle von der TRX 700 mit 85 mm hub und 104,7 mm Kolben ergibt +142,5 ccm

Immer nach Bearbeitungs , Schrauber und den Möglichkeiten des Geldbeutels .

Mir reicht der 104 mm Kolben in der PD03 .


Gruß Klaus
______________________________________________________
Motto : Was nicht paßt wird passend gemacht
Gründlich überarbeitet XL600R mit 636 ccm , Flachschiebervergasern und HID/LED Licht
Mittwoch, 5.Sep 2012, 20:25

Klöckner Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 157
Mitglied seit: 10.12.2011
Moin,

oh ja das Thema ist wirklich weitläufig und hoch interessant, gerne mehr davon. Werde zwar denke ich bei Xr Kolben und PD03 Zylinder bleiben, aber trotzallem ist Wissen immer nicht verkehrt.

Grüße
Mittwoch, 5.Sep 2012, 22:41

Kai Benutzer ist offline

Benutzer ist mit dem Forum verschmolzen
Anzahl Beiträge: 1173
Mitglied seit: 30.11.2011
Hallo Klaus,

leider ist alles nicht so einfach:
Zitat
Original geschrieben von: XLklaus
Nimm einfach auf dem PD03 Getriebe einen 104 mm XR650 Kolben oder den Wiseco 104,7 mm XL Kolben das sind + 47 ccm bzw. +56 ccm
Der XR650-Kolben geht doch wegen der unterschiedlichen Kompressionshöhe der Kolben (wie oben schon geschrieben) nicht! Und wo bitte gibts einen 104 mm- XL600R-Kolben? Bei Wiseco finde ich nur 102,4...
Zitat
Oder mit etwas mehr Aufwand das XR 600 Getriebe mit 80 mm hub an der Kurbelwelle ohne E Starter und 104 mm Kolben ergibt +99 ccm
Dito... Für die XR (original-Bohrung 97mm) finde ich nur Kolben bis max. 100 mm.
Zitat
Noch mehr geht mit dem XR650 Getriebe mit 82,5 mm Hub und 104 mm Kolben ergibt + 120 ccm

Auch da sehe ich nur max. 102,4 mm. Und dann hab ich wieder den Grundmotor mit E-Starter (breiter, schwerer).
Zitat
Und toppen kannst du das ganze mit der Kurbelwelle von der TRX 700 mit 85 mm hub und 104,7 mm Kolben ergibt +142,5 ccm
Kenn ich nicht - hat das Ding quasi die letzte Ausbaustufe des legendären RFVC? Nach allem was ich gefunden habe müsste das Ding wassergekühlt sein, also auf XR650R-Basis...

Gruss
Kai




Kaputt ist, wenn man aufhört zu reparieren...
Donnerstag, 6.Sep 2012, 06:31

XLklaus Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Anzahl Beiträge: 610
Mitglied seit: 30.11.2011
Zitat
Original geschrieben von: Kai
Hallo Klaus,

leider ist alles nicht so einfach:
Zitat
Original geschrieben von: XLklaus
Nimm einfach auf dem PD03 Getriebe einen 104 mm XR650 Kolben oder den Wiseco 104,7 mm XL Kolben das sind + 47 ccm bzw. +56 ccm
Der XR650-Kolben geht doch wegen der unterschiedlichen Kompressionshöhe der Kolben (wie oben schon geschrieben) nicht! Und wo bitte gibts einen 104 mm- XL600R-Kolben? Bei Wiseco finde ich nur 102,4...

[color=blue]Servus Kai , Der 104 mm Kolben ist ein Schmiedekolben den EGU für die FMX 650 anfertigen läßt .
Der paßt , ich habe ihn drin und das funktioniert auch mit der niedrigeren Deckhöhe weil die große Bohrung die Verdichtung wieder ausgleicht .

Den 104,7 Wiseco Kolben gits hier :
http://www.ebay.com.au/itm/HONDA-XL-600-1983-87-WISECO-PISTON-KIT-8851P1047-/170670565090?pt=AU_Motorcycle_Parts_Accessories&hash=item27bcc226e2
Wohl noch ein Restbestand aus längst vergangenen Tagen .

Für beide Kolben muß die Laufbuchse ausgetauscht werden und die Getriebeöffnung vergrößert werden .[/color]

Zitat
Oder mit etwas mehr Aufwand das XR 600 Getriebe mit 80 mm hub an der Kurbelwelle ohne E Starter und 104 mm Kolben ergibt +99 ccm
Dito... Für die XR (original-Bohrung 97mm) finde ich nur Kolben bis max. 100 mm.

Da mußt du mal genauer suchen , für die XR600 gibts auch 102 mm Kolben von XR'sonly z.B. oder eben der 104 mm Kolben .

Zitat
Noch mehr geht mit dem XR650 Getriebe mit 82,5 mm Hub und 104 mm Kolben ergibt + 120 ccm

Auch da sehe ich nur max. 102,4 mm. Und dann hab ich wieder den Grundmotor mit E-Starter (breiter, schwerer).

[color=blue]Stimmt , den Motor gibts nur mit E-Starter aber da paßt der 104 mm Kolben ja auch und für den Motor ist das Teil ja ursprünglich .
Oder eben die Kurbelwelle mit entsprechender Nachbearbeitung im XR600 Getriebe.[/color]

Zitat
Und toppen kannst du das ganze mit der Kurbelwelle von der TRX 700 mit 85 mm hub und 104,7 mm Kolben ergibt +142,5 ccm
Kenn ich nicht - hat das Ding quasi die letzte Ausbaustufe des legendären RFVC? Nach allem was ich gefunden habe müsste das Ding wassergekühlt sein, also auf XR650R-Basis...

[color=blue]Geht nur um die Kurbelwelle und die paßt nur wenn sie entsprechend nachbearbeitet wird . Da muß schon ganz schön was ab .
Das ist wahrscheinlich nur machbar wenn man einen eigenen Maschinen Shop hat oder jemand kennt der für Lau arbeitet .
Ich hatte das Teil vor 2 Jahren mal vermessen , da ist genügend Fleisch um daraus eine XR Kurbelwelle zu schleifen .
Größerer Aufwand .
[/color]



Gruss
Kai



Und dann gibts noch so was http://www.powroll.com/tech_specs_stroker_howitworks.htm

Ps. mit der Farbe das scheint nicht ganz zu funktionieren


Gruß Klaus
______________________________________________________
Motto : Was nicht paßt wird passend gemacht
Gründlich überarbeitet XL600R mit 636 ccm , Flachschiebervergasern und HID/LED Licht
Donnerstag, 6.Sep 2012, 19:20

Kai Benutzer ist offline

Benutzer ist mit dem Forum verschmolzen
Anzahl Beiträge: 1173
Mitglied seit: 30.11.2011
Bigbore-XL
@Klaus:

OK, man wird halt jeden Tag ein wenig schlauer. Über die Bigbore-Sätze und die Quailtät der Teile von EGU hab ich aber schon recht geteilte Meinungen gehört...

Und das 2 mm mehr Bohrung 2 mm Unterschied in der Deck-Höhe ausgleichen soll, das musst Du mir erst vorrechnen. Das glaub ich nämlich nicht. Wahrscheinlich fährt Dein Motor jetzt mit einer Verdichtung zwischen 7 und 8 herum...

Trotzdem ein sehr interessanter Fred. Ich könnte fast ins Grübeln kommen - allerdings ist mein Wiseco-Kolben noch zu neu, und mein Motor insgesamt vielleicht auch schon zu alt für solche Spinnereien!

Gruss
Kai


Kaputt ist, wenn man aufhört zu reparieren...
Donnerstag, 6.Sep 2012, 20:00

Fortunateman Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 208
Mitglied seit: 06.12.2011
Mann, oh Mann, ich frag mich immer, ob wir deutsche Ings das Qualitaetssiegel "Made in Germany" nur erarbeiten konnten, weil wir immer so fein agressiv miteinander umgehen....

Wie dem auch sei: Hochinteressantes Thema. Vielen, vielen Dank fuer eure Beitraege. Klasse !!

Ich hab bereits die Versandkosten fuer einen dieser 104,7 Kolben angefragt....

So einer muss her. Vielleicht bau ich mir aus Jux einen Ersatzmotor zusammen. Dabei wuerde ich dann lieber bei PD03 Teilen bleiben und daran herum modifizieren.

Kai, was fuer eine Verdichtung waere denn anzustreben ? Was waeren die Auswirkungen bei 7-8 ?


Klaus, was fuer einen Sprit faehrst du denn in deiner Kiste ? Musst du deine Oktanzahl mit Zusatzmitteln boosten ? Oder faehrst du gar Flugbenzin ?

Wo bekommt man die passende Buchse und wer baut einem sowas ein ?

Wie siehts mit den Dichtflaechen an Fuss und Kopf aus ? Ist da noch genug Fleisch fuer Seriendichtungen oder muss man da auch tricksen ?

Ich weiss, dass du einen Flachschiebervergaser verbaut hast. Wird so einer dann notwendig oder geht es auch mit einer Umduesung des PD03 Gasers ?

Lutze
Donnerstag, 6.Sep 2012, 20:25

Kai Benutzer ist offline

Benutzer ist mit dem Forum verschmolzen
Anzahl Beiträge: 1173
Mitglied seit: 30.11.2011
Umgang...
@Lutze:

Äh, wieso war das jetzt aggressiv? Dann nehme ich alles zurück. Ich wollte vor allem informativ sein, nicht aggressiv. Ich hab absolut nichts gegen Klaus (hab ihn ja noch nichteinmal persönlich getroffen). Er hat schon großartige Informationen geliefert - ich erinnere nur mal an die Vergaser- und die Ölpumpenstories! Allerdings bin ich vielleicht manchmal etwas sehr direkt mit meiner Meinung bzw. Kritik... Sollte da was falsch angekommen sein, bitte ich um Entschuldigung!

Verdichtung ist original irgendwo zwischen 8,5 und 9, je nach Modell und Baujahr. Ab 10, vielleicht 10,5 wirds kritisch für den alten luftgekühlten Eintopf - da geht dann nur noch 100 Oktan. Ich habe beim Einbau meines Wiseco-Kolbens extra zwei Fussdichtungen verbaut, weil mir die angegebenen 11.0 zu heikel waren. Jetzt kann man zur Not auch mal mit Normalbenzin fahren - aber besser keine Autobahn, weil sie dann bei Dauertempo ab ca. 90 zu klingeln anfängt. Am besten läuft sie mit Super Plus.

Ein halber Millimeter am Kopf abgeplant macht bei der Verdichtung halt schon recht viel aus. Verdichtung 7-8 ist recht wenig - das sollte schon merkbar Leistung kosten, allerdings auch die thermische und mechanische Beanspruchung des Motors reduzieren. Und man kann praktisch jede Plörre, die ein wenig nach Benzin riecht, fahren.

Gruss
Kai


Kaputt ist, wenn man aufhört zu reparieren...
Donnerstag, 6.Sep 2012, 21:16

Fortunateman Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 208
Mitglied seit: 06.12.2011
Soll auch von mir keine Kritik sein. Ich merk von hier halt nur langsam mehr und mehr den Unterschied im Umgangston. Und wenn du sagst, "Allerdings bin ich vielleicht manchmal etwas sehr direkt mit meiner Meinung bzw. Kritik... " dann ist das genau das, was die Einheimischen mir hier auch immer sagen (gesagt haben...). Wir sind halt so....

Zum Verdichtungsverhaeltnis. Ich bin absolut kein Motorenspezi, aber niedriges Verhaeltnis ergibt wohl niedrigeren Wirkgrad.

Daher hab ich bei deiner Bemerkung gestutzt. Denn Klaus Ziel war ja sicher Leistungssteigerung und nicht Motorschonung.

Irgendwo weiter oben resuemiert er ja auch, dass man die 50ccm bemerkt.

Zu dem Wiseco Kolben: Das Modell, auf das Klaus verweist ist extra fuer die PD03 designed. Also genau, wie deiner. Dort wird das Problem der Deckhoehe dann vermutlich wieder in Richtung zu hoher Verdichtung gehen. Weisst du, ob Wiseco immer auf 11:1 zielt ?

Lutze
Donnerstag, 6.Sep 2012, 21:16

Frido Benutzer ist offline

Benutzer wohnt fast schon hier
Anzahl Beiträge: 209
Mitglied seit: 13.12.2011
Hallo,

ich habe in den Beiträgen keine Aggression entdeckt, wäre für Klaus und Kai auch völlig untypisch!

Es ist auf jeden Fall interessant die Alternativen mal "durchzuspinnen", solange aber kein Defekt eine Motorüberholung erforderlich macht, würde ich so einen Umbau nicht in Angriff nehmen, sondern erstmal Übermaßkolben einbauen.

Wofür braucht man mehr Leistung bei einer XL? Im Gelände reicht die Leistung m.E. völlig aus, man wird mit dem Oldie ja keine Rennen fahren und das Gewicht wäre ein größerer Nachteil als die Motorleistung. Man fährt eine XL ja auch nicht um mit hoher Geschwindigkeit über die Autobahn zu prügeln, da gibt es geeignetere Moppeds.

Gruß
Frido


Zu alt zum arbeiten, zu jung zum sterben, aber topfit zum reisen!
Donnerstag, 6.Sep 2012, 21:25

XLklaus Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Anzahl Beiträge: 610
Mitglied seit: 30.11.2011
Servus Kai

Also zu wenig Verdichtung hat mein Motor mit dem 104 mm Kolben sicher nicht .
Und zur Qualität von EGU kann ich auch noch nichts sagen , bis jetzt hält alles was ich von dehnen bezogen hab und der Motor geht
wie man so schön sagt "wie Sau " . Inzwischen seit knapp 15000 Kilometern .
Und EGU fertigt sicher keine Kolben selbst , das Teil wird wahrscheinlich bei einem der europäischen Kolbenhersteller gefertigt .

Wegen der Verdichtung rechnen wir doch mal zusammen .
Mal sehen ob ich das aus dem stehgreif noch richtig zusammen bekomme .

Die statische Verdichtung errechnet sich aus Hubvolumen +Kopfvolumen : Kopfvolumen
.
Hubvolumen sind dann 104 mm Kolbendurchmesser mal 75 mm Hub ergibt 636,85 ccm

Das Kopfvolumen sind 61ccm des PD03 Kopfs (ausgelitert ) + die 1,7 mm die der 104 mm Kolben im Zylinder wegen der unterschiedlichen Deckhöhe nicht hochkommt . Der Kolben hat einen flachen Boden mit minimalen Ventiltaschen also rechne ich einfach :
1,7 mm x 104 Durchmesser =14,44 ccm .

Das Kopfvolumen von 61 ccm + die 14,44 ccm die der Kolben zurückbleibt ergeben 75,44 ccm

Das wären dann 636,85 + 75,44 = 712,29 : 75,44 = 9,441808

Wenn ich jetzt alle Meßungenauigkeiten und Fehler beim Auslitern mit einbeziehe würde ich sagen der Motor hat
eine Verdichtung zwischen 9,3 und 9,6/1

Oder siehst du irgendwo einen Rechen/Denkfehler ?

Mit der Original Fußdichtung würde dieser Kolben sogar 2 mm zurück bleiben das währe dann Verdichtung 9,16/1 .

2 mm als Quetschkannte war mir aber zu viel deshalb hab ich eine dünnere Fußdichtung verbaut , womit der Kolben dann 1,7mm zurück sitzt .
Die Quetschkannte ist ja für die Verwirbelungen im Brennraum wichtig und deshalb wollte ich sie nicht zu groß machen , da das Quetschvolumen ( das ist das Volumen zwischen Kolben auf OT und dem Flachen Teil des Kopfes ) durch die 4 mm mehr Bohrung aber auch gestiegen ist
habe ich spekuliert das die 1,7 mm reichen .
Und so wie der Motor läuft lag ich wohl richtig mit meinen Spekulazien .

Die Laufbuchse und die Kopfdichtung stammt übrigends auch von EGU , wobei ich bei diesen Teilen auch nicht glaube das EGU die selbst herstellt . Fertig gebohrt und gehohnt hat das ganze eine Firma in Singapore und ich habe die Teile beim abholen vermessen können .
Hat mit Meßgeräten vom feinsten alles aufs 1000tel gepaßt . Die haben auch die Laufbuchse ausgetauscht .

Und ich fahr hier meist den 91 Oktan Mist den hier gibt ohne das der Motor klingelt oder klopft .
Und da der Motor bis zum 4 Gang locker über 10000 dreht (im 5ten kann ichs nicht testen das währe für das XL Fahrwerk mit 3 Alukoffern etwas zu schnell ) ohne das die Leistung dabei einbricht würde ich sagen der Motor leidet sicher nicht an Leistungsmangel .

Meinen Drehzahlbegrenzer habe ich aber auf 8000 festgelegt und selbst die erreich ich selten , wozu auch , der motor hat bei 5000 U/min schon so viel bums das man alle Gänge durchschalten kann und dabei mehr als flott genug unterwegs ist .


Gruß Klaus
______________________________________________________
Motto : Was nicht paßt wird passend gemacht
Gründlich überarbeitet XL600R mit 636 ccm , Flachschiebervergasern und HID/LED Licht
Donnerstag, 6.Sep 2012, 21:33

Kai Benutzer ist offline

Benutzer ist mit dem Forum verschmolzen
Anzahl Beiträge: 1173
Mitglied seit: 30.11.2011
Verdichtung
@Klaus:

Ich denke das passt ziemlich gut zusammen. Das Brennraumvolumen der Serien-PD03 (mit Verdichtung 9,0) rechnet sich auf 75 ccm, das sollte mit der Mulde im Kolben gut hinkommen.

Und für den Kolben, den Du verbaut hast, komme ich auf eine Verdichtung ohne Tricks mit tiefer setzen usw von fast 11. Da bist Du also durch den Unterschied in der Deckhöhe um fast 1,5 Punkte in der Verdichtung herunter gegangen. Bei den für Dich offenbar verfügbaren Spritsorten absolut sinnvoll.

Wenn man besseren Sprit verfügbar hätte, könnte man Deinem Motor sicher noch richtig Beine machen...

Gruss
Kai


Kaputt ist, wenn man aufhört zu reparieren...
Donnerstag, 6.Sep 2012, 21:44

XLklaus Benutzer ist offline

Benutzer ist ein Teil des Forums
Anzahl Beiträge: 610
Mitglied seit: 30.11.2011
Servus Kai

Danke aber ich denke der Motor hat schon Beine genug mir wird beim vollen beschleunigen schon manchmal Angst und Bange weil das Fahrwerk ab 140 auf vielen Straßen hier schon böse zu wackeln anfängt und der Motor im 5ten schneller über die Wackelgrenze rausschießt als mir manchmal lieb ist .

Buch mal Urlaub auf Phuket dann darfst du mal fahren

Ach ja, und mit dem Kolben tiefer setzen das ist kein Trick , das ist bei dem Kolben einfach so .
Da ich die unterschiedlichen Deckhöhen der verschiedenen Kolben kenne (hat ich ja mal gepostet, müßte eigentlich in der FAQ stehen )
Konnte ich das ja schon vor der Bestellung zumindest annähernd ausrechnen .

Bei dem 104,7 XL Kolben ist das wieder eine andere Sache aber alles was ich bisher von den Verdichtungsangaben der Wisecokolben gelesen hab was das die angaben von wiseco zu hoch liegen . Der 11/1 Kolben für die XR soll nach angaben von etlichen XRlern aus dem Amiland bei 10,2/1 liegen .


Gruß Klaus
______________________________________________________
Motto : Was nicht paßt wird passend gemacht
Gründlich überarbeitet XL600R mit 636 ccm , Flachschiebervergasern und HID/LED Licht



Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
   


 Forum Statistiken


Themen: 2038
Beiträge: 19664
Mitglieder: 805

Wir begrüssen unser neuestes Mitglied:
vlajak

 Wer ist online?


Wir haben 20 Gaeste online

0 unserer User sind online:

 Heutige Geburtstage


dome (28)

*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. eventueller Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren.
Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.31 © dream4® | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen