Plastik XL 600 R

  • Im Frühjahr soll meine Emma wieder dastehen wie neu - aber mit dem Plastiksatz der heute drauf ist, wird das nichts. Ausgeblichen und teilweise eingerissen (Seitendeckel). Aufkleber fehlen gänzlich. Die Gabelmanschetten eingerissen usw. Da ich völlig neu in der Enduro und XL-Szene bin hab ich deswegen ein paar Fragen: Woher bekommt man Teile im Originallook bzw. Originalteile im guten Zustand? Blaue Sitzbank und blaue Manschetten würden auch noch gut dazu passen. Wie ist eigentlich die Ersatzteillage insgesamt bei der XL 600? Bis denne

  • Zitat

    Original geschrieben von: Vielrad ...Wie ist eigentlich die Ersatzteillage insgesamt bei der XL 600? ...

    ...bis auf Plastikteile gut. Soweit ich weiß gibts keine original-Teile mehr und Nachfertigungen sind mir auch nicht bekannt. Es gab hier im Forum mal eine Initiative, Seitendeckel aus GfK nachbauen zu lassen, davon habe ich aber lange nichts gehört. Gruss Kai

  • Hallo, nicht nur Seitendeckel sind rar, gute Zylinderköpfe ebenso und Nockenwellen bekommt man eigentlich nur aufgearbeitet und im Austausch gegen die alte NW. Ich hab mal ganz nette Seitendeckelnachbauten aus Alu gesehen, war das hier oder in einem anderen Forum? Ich werde alt! Hast du eine PD03 oder 04? Viele Enduristen bezeichnen die XL abfällig als "Alteisen". Natürlich gehen 20 Jahre Entwicklung an der Technik nicht vorbei, trotzdem kann die XL mehr als so mancher Fahrer und beim Endurowandern z.B. knatttert der Traktor ganz gut durchs Gemüse. Störend ist im Gelände manchmal der fehlende Muschiknopf. Wenn man abgekämpft und ohne vernünftigen Halt die Mühle ankicken muß, dann ist das kein echtes Vergnügen. Ansonsten poste einfach bei Bedarf deine Fragen. Hier gibt es zwar nur "Forenneulinge", aber die sind immer für brauchbare Tips zu haben! ;) Gruß Frido

  • Hi, es gibt zumindest im Amiland eine Fa. , die Seitendeckel für die PD03 nachfertigt. Stimmen zwar von der äußeren Form, werden aber offenbar per Tiefziehen hergestellt. Hat zur Folge, daß z.b. die Befestigungsstifte von außen als Vertiefung zu sehen sind... In GFK fertigen lassen würde sich nur bei Stückzahlen halbwegs rechnen. Alternative: selber machen. Bei meiner XL sind jetzt die Nabenabdeckung vorn (erstes Versuchsteil zur 'Technikerprobung" ), die Seitendeckel sowie der Heckkoti aus dem Material. Vorderer Koti soll noch folgen und wird aufgrund der ausladenden Form und den Hinterschneidungen wohl das Meisterstück, sollte es klappen... Kosten lagen bei meiner Vorgehensweise wohl noch deutlich unter den Neupreisen, wären die Teile noch erhältlich. Zum großen Teil lag das an der Billigform aus Gips, die als Hauptnachteil nur jeweils eine Abformung zuläßt. Mit GFK hat man ein Material, das sich einfach und haltbar lackieren und ggf auch reparieren läßt. Denke, daß die Kollegen, die die Teile am Treffen gesehen haben bestätigen können, daß sie vom Original nicht zu unterscheiden sind. Im Anhang ein paar Impressionen dazu. (edit:wäre zu schön gewesen, kämpfe noch mit dem Hochladen...edit^2: Versuch mit IE und in neuem Beitrag ebenfalls nicht möglich, es geht jetzt auch kein Fenster mehr auf, wenn ich 'Anlage anhängen' klicke..? edit^3: ne Nacht drüber geschlafen und schon gehts) Und: nein, ich nehme keine Aufträge an;) werde mich aber gern bei Interesse über die Vorgehensweise auslassen. Muß ja nicht jeder meine Fehler wiederholen... Gruß Thomas

  • Zitat

    Original geschrieben von: Frido Viele Enduristen bezeichnen die XL abfällig als "Alteisen". Natürlich gehen 20 Jahre Entwicklung an der Technik nicht vorbei, trotzdem kann die XL mehr als so mancher Fahrer und beim Endurowandern z.B. knatttert der Traktor ganz gut durchs Gemüse.

    Frido : 20 Jahre?!? Mach mal 30 draus... Denk dran, die PD03 kam 1983 raus. Die Entwicklung stammt also vom Anfang der 80er Jahre, mithin ca. 30 Jahre her... Fahr mal eine aktuelle 250er Viertakt-Sportenduro, dann fällst Du vom Glauben ab. Im Gelände bist Du mit der XL definitiv gehandicapt gegenüber heutigen Bikes. Einzig mit (relativer) Wartungsfreundlichkeit und Zuverlässigkeit kann sie noch punkten. Auf der Langstrecke kommen dann schon wieder die thermischen Probleme des luftgekühlten Alteisens zum Tragen... XL-Fahren lässt sich eigentlich nur noch mit Nostalgie, Sparsamkeit und Lust am Schrauben rechtfertigen. Sagte ein XL-Fahrer... Gruss Kai

  • Moin, frag wegen der Plastikteile doch einfach mal beim Erik (Alttech classics der Link oben links in der Ecke) nach, oder beim FHH um die Ecke. Ich glaube der linke Seitendeckel ist noch erhältlich, der recht wohl nicht mehr, da der gerne mit dem Auspuff in Interaktion tritt, was die Schutzbleche und die Lampenmaske angeht keine Ahnung. Veröffentliche deine Rechergen bitte dann hier damit wir auf dem aktuellen Stand bleiben/kommen. Für artgerechte Haltung Ingo

  • Zitat

    Original geschrieben von: Kai 20 Jahre?!? Mach mal 30 draus...

    Hallo Kai, ok, die Technik ist eher 30 Jahre alt, gebaut wurde sie bis 1987, einige wurden sicherlich noch später zugelassen - egal!

    Zitat

    Original geschrieben von: Kai Fahr mal eine aktuelle 250er Viertakt-Sportenduro, dann fällst Du vom Glauben ab. Im Gelände bist Du mit der XL definitiv gehandicapt gegenüber heutigen Bikes.

    Da vergleichst du jetzt aber Äpfel und Birnen. Ich rede nicht von Hardcore, sondern eher Endurowandern auf Singletrails. So ein Sportler ist im eigentlichen Sinne ja keine Enduro mehr. Ich hab noch eine DRZ 400S in der Garage stehen, ok ist auch schon 8 Jahre alt, aber im Vergleich zur XL quasi Hightech. Die läßt sich eher mit der XL vergleichen und der größte Vorteil der Suzi ist m.E. der Muschiknopf. Das eine Sportenduro auf der Crosstrecke oder im Wettbewerb natürlich einer XL überlegen ist bezweifle ich gar nicht.

    Zitat

    Original geschrieben von: KaiEinzig mit (relativer) Wartungsfreundlichkeit und Zuverlässigkeit kann sie noch punkten.

    Wenn man von den ofmals empfohlenen Wartungsintervallen von 15 Betriebsstunden ausgeht, ist die XL nicht nur "relativ" wartungsfreundlicher. Ich meine auch, dass die Gewichtseinsparungen teils schon zu Lasten der Stabilität und Haltbarkeit gehen. Die Kupplung der XL z.B. wird von 6mm-Schrauben gehalten, bei neueren Moppeds sind 4mm-Schrauben verbaut, die guckst du einmal schief an und schon hast du die Schraube abgerissen oder mit Pech den Kupplungskorb geschrottet. An der DRZ wird dringend die Verwendung von Casesavern empfohlen, da ansonsten die Motorseitendeckel beim Sturz gerne kaputtgehen, die sind einfach zu dünn. Ich fahre gerne mit meiner DRZ und bin mit dem Mopped auch zufrieden, aber wenn ich dann die Lobeshymnen hinsichtlich der Zuverlässigkeit höre, weil das Mopped schon 15 - 20.000 km ohne ernste Motorschäden überstanden hat......da ist eine XL doch erstmal richtig eingefahren. ;) Von Kürbissen, Bergs usw. will ich gar nicht erst anfangen.

    Zitat

    Original geschrieben von: Kai Auf der Langstrecke kommen dann schon wieder die thermischen Probleme des luftgekühlten Alteisens zum Tragen.

    Ne 250er Sportler ist aber auch nicht für den Strassenbetrieb gemacht. Ich habe so ein Teil noch nicht getestet, aber man liest doch immer wieder, dass die das gar nicht mögen. Viele XL sind inzwischen ja mit Ölkühler unterwegs. Auf die XL schnallt man sein Gepäck einfach auf, bei den Sportlern hast du oft schon ein Problem mit der Zuladung, da ist teilweise bei 100-110 kg inkl. Fahrer Schluß. Einen gescheiten Heckrahmen gibt es oftmals auch nicht, da bleibt dann nur ein Rucksack und den mag ich beim Fahren gar nicht. Gruß Frido

  • Zitat

    Original geschrieben von: IngoAC Moin, frag wegen der Plastikteile doch einfach mal beim Erik (Alttech classics der Link oben links in der Ecke) nach, oder beim FHH um die Ecke. Ich glaube der linke Seitendeckel ist noch erhältlich, der recht wohl nicht mehr, da der gerne mit dem Auspuff in Interaktion tritt, was die Schutzbleche und die Lampenmaske angeht keine Ahnung. Veröffentliche deine Rechergen bitte dann hier damit wir auf dem aktuellen Stand bleiben/kommen. Für artgerechte Haltung Ingo

    Hallo, ich habe mich am Anfang des Jahres intensiv mit der Recherche über neue Plastikteile befasst. Den linken Deckel gibt es wohl noch in allen Farben. Den rechten gibt es definitiv nicht mehr. Einen schwarzen konnte ich noch durch Zufall ergattern, das war wohl der letzte auf dieser Welt. Vorderer Fender dürfte kein Problem sein, wie es mit dem hinteren aussieht, k.A. hab nicht nach gesucht, weil ich einen der PE04 verbaut habe. Die Lampenmaske könnte man wohl auch noch bekommen. Die Firma aus Amiland die Thomas meine müsste DC-Plastiks sein. Gibt auch einen Importeur aus Holland. Die sehen aber dann nicht Original aus durch die andere Technik der Herstellung. Bei den Farben muss man auch Kompromisse machen. Ich hoffe hiermit sind alle Klarheiten beseitigt ;-) P.S Den kampfroten, neuen, originalen linken Seitendeckel hab ich mir übrigens aufs Klo gehängt, wie versprochen ;-) Für 60€ wollte ich ihn einfach nicht hergeben;-)

  • Acerbis und co sind für vieles gut :D Sitzbank kannst du selber beziehen wenn du eine hasst, oder für sehr sehr kleines Geld bei jedem Sattler Polsterer machen lassen. zum punkt alteisen... bin for 3 wochen ne KTM 500 EXC gebrettert übers feld, mein lieber man war des geil, und in keinsterweise nen vergleich zu meiner 83/85er xl ^^ die xl ist eben nen spaß bastel / fummel moped ;D, wenn mir wer ne KTM 500 EXC schenken möchte würd ich die auch net ablehnen ^^ mfg alex