Beiträge von admin

    Hallo,

    ich war mal an meiner LM und habe den Bügel mal drangehalten. Der passt auf keinen Fall Plug&Play.

    Halter bauen, Befestigungspunkt am Rahmen neu anbringen.


    Aber ich denke du Brauchst den Bügel nicht.

    Im Gelände fällt die LM auf den Lenker und gut ist. Habe es selber in Gruibingen im Wald und im Hönnetal im Steinbruch getestet ;-)


    Im Gelände freust du dich auch über jedes Kilo was NICHT an der LM ist, halbe Tankfüllung bringen schonmal 10 Kg.


    Dieter aus Oberhausen hat den Bügel an seiner verkauften LM und Allard hat diesen auch.


    Gruß Michael

    Ich hoffe es findet mal wieder ein Treffen in erreichbarer Nähe statt würde mich echt freuen den geballten Sachverstand der hier anzutreffen ist mal persönlich kennen zu lernen.


    genug gelabert bis die Tage und Grüße aus Lahr Klaus

    hier schifft es schon wieder ich glaube ich geh in die Garage 😎

    Hallo Klaus, schön von dir zu lesen…


    Ein Treffen in erreichbarer Nähe ist mit einer LM ja gar kein Problem….


    Mit einer Tankfüllung deiner LM kommst du an jeden Ort in Deutschland OHNE Nachtanken ;-)


    Gruß Michael

    Hallo und willkommen.

    Zum Stutzen warten wir auf die Fachleute ;-)


    Dein Bild musst du an deinem Rechner / Tablett drehen und dann neu einstellen.


    Gruß Michael

    So. es ist geschafft.... 2.666,82 € wurden von euch in 7 Tagen gespendet.


    Ihr seid echt klasse. Vielen Dank dafür. Hier nun eine kleine Aufstellung, wie sich unsere Gesamtspende von 4.300,00 € zusammen setzt:


    Forenkasse vor den Spenden: 1.479,33 € inkl. der T-schöört Aktionen 19-20-21 und den Aufklebern.

    Spendengelder aus dem Forum 2.666,82 € vom 17.07.2021 bis 24.07.22021 .

    Ich habe dann von meiner Seite mit 230,13 € auf 4.300,00 € aufgestockt. ( 76,25€ Handling Kosten PayPal Konto + 153,88€ Spende)


    Ich Danke euch nochmals und sende dann die Summe von 4.300,00€ an die genannte Stelle.


    Ich bin stolz ein kleiner Teil dieser Gruppe zu sein.


    Es grüßt Michael

    Hallo Gege,

    erstmal Danke für deinen Ansatz die entstandenen Probleme durch unser persönliches Verhalten in Zukunft etwas zu mildern oder gar zu verhindern. Da bin ich voll bei dir.


    Nun auch noch Danke für deine Spende und da das Kind nun in den Brunnen gefallen ist, werden wir mit unseren Möglichkeiten helfen.


    Aber du hast Recht, das wir alle danach über einiges nachdenken und das auch ändern sollten.


    PS. Wir sind sehr froh dich hier zu haben

    Lieben Gruß Michael

    Hallo,

    Das ist ja eine Irre Resonanz, vielen Dank dafür.


    Ich habe mich mit ein paar Foristi abgesprochen und möchte euch nun bitten eure Spenden bitte auf UNSERE Spenden Seite zu schicken. SPENDE


    Wir werden dann gemeinsam als XL600 Forum eine Gesamtspende ausführen.


    Auch als kleines Zeichen das Motorradfahrer mehr sind als Krawallbrüder ohne Herz und Hirn.


    Über den Verlauf der Spenden kann dann jeder aktive User sich in der Spendenliste ein Bild machen.


    Anonym geht natürlich auch…..


    Lieben Gruß Michael

    Liebe Freunde hier im Forum,

    es sind mal wieder besondere Tage in 2021.

    Wir dachten, wir hätten Corona fast überstanden, da brechen für viele Mitmenschen ganze Existenzen zusammen.


    Viele von uns Motorradfahrern kennen und schätzen die Eifel mit all Ihren Straßen, Kurven und Hügeln.

    Auch die Gastfreundschaft hier in der Eifel haben schon einige von uns genossen.


    Nun ist es Zeit ein wenig davon zurück zu geben und die betroffenen Menschen zu Unterstützen.


    Ein regionaler Radiosender (RPR1) hat einen Hilfsverein gegründet und sammelt Geldspenden für den Wiederaufbau und Direkthilfe.


    Auf Anregung von Roland habe ich mich entschlossen einen Großteil der Treffenspenden und Erlöse aus dem T-Schöööört Shop aus 2019+2020+2021

    im Namen von XL600.de an diesen Verein zu Spenden. In den Jahren sind ca, 571,50€ zusammengekommen.


    Ich werde den Betrag auf 650€ aufrunden und dann Online auf das Konto Überweisen.


    Ich denke das ist auch in eurem Interesse und ich würde mich natürlich freuen wenn der ein oder Andere auch noch etwas an den Verein spendet.


    Hier nun ein paar Bilder und der Spendenaufruf von RPR1:




    Viele stehen vor dem Nichts!

    Ganz Rheinland-Pfalz blickt fassungslos auf die Hochwasserkatastrophe in der Eifel. Ganze Landstriche stehen unter Wasser, reißende Flüsse haben Häuser zerstört, Straßen unpassierbar gemacht. Mit großer Trauer denken wir an die Todesopfer, die Angehörigen und blicken mit Sorge auf die Vermissten. Auch wenn das ganze Ausmaß der Katastrophe noch nicht sichtbar ist, so ist schon jetzt klar, dass die Wassermassen verheerenden Schaden angerichtet haben. Viele unserer Hörer*innen stehen vor dem Nichts.

    Nur ein kleiner Ausschnitt, wie furchtbar der Grad der Zerstörung in RLP ist...

    pasted-from-clipboard.jpg


    pasted-from-clipboard.jpg


    pasted-from-clipboard.jpg


    pasted-from-clipboard.jpg


    pasted-from-clipboard.jpg


    pasted-from-clipboard.jpg


    Spendenangebot via RPR Hilft e.V.

    Die Menschen in Rheinland-Pfalz haben schon immer gezeigt, dass sie füreinander da sind, dass sie in schwierigen Zeiten zusammenhalten. Uns haben im Laufe des Tages bereits unzählige Hörer*innen mit der Frage kontaktiert, wie sie den Betroffenen helfen können. Mit RPR Hilft e.V. wollen wir diese Hilfsangebote spontan bündeln und rufen zu Spenden für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in der Eifel auf. Jeder Cent geht eins zu eins an die Bedürftigen, gemeinsam werden wir dort ansetzen, wo die Hilfe am dringendsten benötigt wird. Wenn auch ihr helfen wollt, dann unterstützt die Betroffenen mit einer Spende an:


    Spendenkonto:

    RPR Hilft e.V.

    Liga Bank Speyer

    IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00

    BIC-Code: GENODEF1M05

    Verwendungszweck „Flutkatastrophe“


    Über die genaue Verwendung der Spenden entscheiden wir gemeinsam mit euch in den kommenden Wochen, wenn klar ist, wo eine Unterstützung besonders von Nöten ist.

    Wir danken Euch schon jetzt im Namen der Betroffenen für Eure Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft.



    Vielen Dank und Gruß Michael

    Wir wohnen oben auf,

    Nichts passiert. Im Ort selbst starke Überschwemmungen.


    In den Nachbar Kreisen Ahrweiler ist es nur schrecklich, mit eingestürzten Häusern und Toten.


    Danke der Nachfrage und Gruß Michael

    Mit den Bildern ist geklärt und geht in Arbeit.


    Ich muss Anfang der Woche noch etwas klären, danach wir Dieter die Bilder komprimieren und nach kurzer Durchsicht hochladen. Gruß Michael

    Hallo Amnon,


    auf den Bildern kann ich nicht erkennen ob die Schellen an einer Seite "Rund" genug sind um sauber um das Rohr herum zu gehen.


    Soll der Koffer dauerhaft drauf bleiben oder mal rauf. mal runter?


    Wenn er abnehmbar sein soll kannst du ja vorne oder hinten zum einschieben gestalten und dann auf der anderen Seite mit 2 Flügelmuttern sichern.


    An meinem Alu-Topcase habe ich einen zusätzlichen Boden eingesetzt damit der dünne Alu nicht kaputt vibriert.


    Wir sollten uns mal bei mir treffen bezüglich Rücklicht. Topcase und Kofferträger.


    Gruß Michael

    Hallo Amnon,

    Ich denke das passt…

    Jedoch


    Ich denke 64 Liter sind sehr groß. Ich hatte mal Givi 46 Liter Hinten drauf, der war schon recht groß.


    Bedenke auch wenn die Masse auf dem Heckträger zu viel ist, neigt die Vorderhand zu starkem pendeln. Gerade bei

    Geschwindigkeiten im Stadttempo.


    Halt den Koffer mal dran und entscheide dann selbst.


    Gruß Michael

    Hier mal die Touren vom Freitag und Samstag als JPG Dateien.

    Wenn gewünscht und vom Jürgen genehmigt können die Daten auch als GPX geliefert werden.

    Ich reiche die vollständigen Tourdaten von Samstag noch nach.... Rundtour + Waldlehrpfad ;-)


    Gruß Michael