Beiträge von admin

    Hallo an Alle da Draußen,

    auch von mir die besten Wünsche zu Weihnachten und viel Glück für die neue Saison 2020.


    Ich hoffe es ist noch nicht zu spät.... aber auch beim Schenken an sich selber denken ;-)


    Lieben Gruß


    Michael, seine XL, VF und der kleine NV50

    Hallo Curt,

    Das klingt vom Ablauf her echte bescheiden. Gut das du die XL da rausgeholt hast.


    Lass den scheiß erstmal sacken, stell die XL trocken unter und dann mit etwas abstand und neuem Elan wieder an die Vergaser und dann ist gut. Ich spare mir jetzt den Satz, das unsere XL nichts in einer Werkstatt zu suchen haben. Selbst der Mann (Frau)

    Mit der Unterstützung von uns vielen.


    Kopf hoch und Lieben Gruß Michael

    Guten Abend meine lieben Kollegen,

    Lieben Dank für die herzlichen Glückwünsche und die aufmunternden Worte für mein neues Lebensjahr.

    Es wird ein geiles Jahr, wir sehen uns auf 2 !!!! XL Treffen, im Frühjahr hoffentlich den Hönnetrail und im August

    Die Toten Hosen live auf der Loreley.....


    Vorfreude ist echt geil.


    Nochmal Danke und Lieben Gruß Michael

    Hallo,

    irgendetwas ist ja immer. Am Tankdeckel meiner LM ist der Nippel von der Be- und Entlüftung abgebrochen...

    Jetzt ist nur ein 1-2 mm Loch anstelle des Nippels. Das geht ja sicherlich auch so, aber ich würde diesen schon gerne reparieren.

    Dieter aus Oberhausen hat vor einigen Jahren mal den Nippel gegen eine 90° Winkelausführung getauscht damit der Tankrucksack den Luftstrom nicht abknickt.

    Ich habe keine Ahnung wie er de Nippel tauschen konnte, kann derTankdeckel zerlegt werden?


    Danke und Gruß Michael

    Hallo,

    ich habe mich schon mal in den Verteiler eingetragen.

    Wenn man eine Anmeldung erhalten möchte muss man im Verteiler sein.

    Danach gibt es um den Jahreswechsel rum ein Anmeldefenster unddie ersten 145 Leute dürfen kommen.


    Hat von euch jemand auch Interessean der Veranstaltung, wäre doch nett wenn wir uns nochmal im Sauerland mit ein paar Leuten treffen können.


    Hier ein Link und ein Zwei Bilder:


    http://www.hoennetrail.de/was-euch-erwartet/


    f774fd10-3e30-fb39-6bec-9cf886926679.jpg


    36293669-3038-f8bb-2e45-a9e02720f5bb.jpg



    Gruß Michael

    Hallo,

    ich melde mich nun auch mal kurz...

    Es ist fast alles gesagt und geschrieben...mehrfach.

    Bau den Motor aus, mach den Zylinderkopf runter und gib dich persönlich an die Sache ran.

    Dann kommst du mit deinen Werten wieder und wir liefern höchst wahrscheinlich die korrekte Lösung.


    Das wichtigste nochmal..: Tue es selbst!!


    Gruß Michael

    Hallo Curt,

    In den FAQ wird der Vergaser anhand der Vergaser für die PD04 ( die XL mit E-Starter) beschrieben.

    Der Unterschied zum PD03 Vergaser wird aber auch erwähnt und erklärt.

    Nochmal in Ruhe lesen und dann klappt es....


    Hier nochmal der Text:


    Die Air Srew ist nur an den älteren Modelen vorhanden . Laut Handbuch haben die 84 Modele Vergaser mit einer Pilot Screw . Die würde dann unten an der Schwimmerkammer sitzen . Die Air Srew muß zum fetter stellen rein gedreht werden , magerer entsprechent raus .

    Achtung , bei der Pilot Screw ist es genau umgekehrt .


    Gruß Michael

    Hallo Rolf,

    Sind ja fast Nachbarn... und in der Brunostraße hab ich auch schon gearbeitet. Aber das ist eine andere Geschichte.


    Danke für deine Vorstellung und den kleinen Bericht zu den 2 XL.


    Klingt recht traurig aber auch sehr schön wenn ich deinen Ehrgeiz so lese.


    Jedoch das mit dem Ersatzmotor wird schwierig, in dem alter unserer Damen hält eigentlich jeder einen brauchbaren Motor wenn noch vorhanden im Keller auf Vorrat.


    Gruß Michael

    Zu 1.

    Der Motor sollte mit gleichmäßigem Gas aufdrehen auch gleichmäßig und ruckfrei hochdrehen.

    Wenn Mann das Gas sehr schnell auf“reisst“ verschlucken sich fast alle XL. Das ist nicht so schlimm.

    Also einfach drauf setzen und im 2. Gang mal gleichjmäßig das Gas aufdrehen und spüren wie sie so reagiert.


    Zu 2.

    Ja genau das ist sie.


    Zu 3.

    Wie sich das auswirkt weiß ich nicht.

    Zur Kontrolle müssen die Vergaser raus und dann wird es am linken Vergaser kontrolliert.

    Vielleicht kann Kornel etwas dazu beitragen


    Gruß Michael

    Hallo, ich schon wieder...


    das mit dem Vorderrad hatte ich überlesen. Ich hatte aber ein sehr ähnliches Problem.


    Letzte Woche bin ich normal vom Hof gefahren und habe mich so mit 70-80 KMH warm gefahren.


    Dann wollte ich mal kurz jemanden überholen.... sehr fatal. bei ca. 90-100 schlug der Lenker und das Vorderrad wie Irre.

    Ich dachte mir fällt die Vorderachse raus. Gas runter und unter 80 ging die Fuhre wieder geradeaus.


    An der Tanke gestoppt und am Hinterrad einen Luftdruck von 0,2 bar gemessen.


    Fazit: ein unrund/unruhig laufendes Hinterrad überträgt sich umgehend über den Lenkkopf auf den ganzen Vorderbau.


    Gruß Michael

    Man(n) gibt seine Dame nicht in die Werkstatt für die Standgaseinstellung. PUNKT!


    Ich tippe auch auf Vergaser. Also beginnen wir mit den Grundlegenden Dingen:


    1. Die Luftregulierschraube im Uhrzeigersinn drehen, bis sie leicht aufsitzt.

    VORSICHT: Nicht zu fest anziehen, nur ganz leicht andrehen, ansonsten wird die Schraubenspitze zerstört!!

    Dann um 1+1/4 Umdrehung herausdrehen.


    2. Den Motor ca. 15 Minuten schön warm fahren


    3. Die Leerlaufdrehzahl mit der Stellschraube (auf der rechten Seite der Vergaser) auf ca. 1300 U/min einstellen.


    4. Die Luftregulierschraube (auf der linken Seite der Vergaser) versuchsweise rein- und rausdrehen um die höchstmögliche

    Motordrehzahl zu erreichen.


    5. Die Leerlaufdrehzahl wieder mit der Stellschraube auf 1300 U/min einstellen.


    6. Sicherstellen das der Motor ruhig läuft.

    Die Schritte 4 und 5 mehrmals wiederholen bis sich die Motordrehzahl stoßfrei steigert.



    Gruß Michael