Beiträge von deutz61

    Hallo Georg, die Schraube erwärmen ist meiner Meinung nach nicht so toll, dann dehnt sich die Schraube eventuell mehr wie das Gewindeloch. Abreißen glaube ich jetzt nicht wirklich, da müsste dann ehr das Aluminium nachgeben. Wenn Du WD40 nicht riechen kannst dann nehm Balistol. Viel Erfolg.

    Hi Roland

    das mit dem Wasserkocher ist ne Klasse Idee und das werde ich mal testen. Ölkühler für meine zwei sind grade geliefert worden.😊

    Ich hatte schon mal einen an meiner LM und habe ihn demontiert da er undicht wurde, war einer vom Schrottplatz.

    Hallo Manni,


    Ich dachte Angebote hier im Forum sind seriös, dann wurde ich eines besseren belehrt.

    Hallo Horst,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum und viel Spaß mit der XL.


    Leider gibt es immer wieder Leute die sich hier anmelden und der erste Beitrag ist dann eine Verkaufsanzeige und an mehr sind dann diese Leute auch nicht interessiert.

    Hallo Frank,

    soweit ich weiß ist da kein großer Druck drauf und bei dem Ölkühlerset den es vom EGU gab oder sogar noch gibt sind meines Wissens nach auch nur Schlauchschellen dabei.

    Also 200° finde ich ja schon heftig, obwohl wenn man überlegt das

    der Krümmer scheinbar noch heißer wird, denn bis jetzt habe ich noch von keinem lach gehört

    der dauerhaft bzw. über längeren Zeitraum auf dem Krümmer hält.

    Selbst der Lack bis 800 Grad nicht.

    Hallo Paddy, auch von mir ein herzliches Willkommen hier

    und viel Spaß.

    Eine RM in Weiß ist Recht selten, aber hast ein schönes Teil.

    Und die 60 km werdet ihr schon schaffen. Ich drück die Daumen.

    Das ist bei der PD04 schon etwas gefummel und es gibt dann doch mehrere Wege. Ich setze den Vergaser zu erst auf die Schnorchel vom Luftfilter und dann drücke ich das Verbindungsstück zum Zylinderkopf auf die Vergaser und zum guten Schluss die Isolatorplatte, dann noch die Schrauben reindrehen. Die mittlere untere Schraube stecke ich vor der Montage schon in die Bohrung vom Verbindungsstück. Zum anziehen der mittleren Schraube habe ich mir einen Speziellen Schlüssel gebaut so wie der Dieter aus Oberhausen das auf seiner Homepage gezeigt hatte. Funzt ganz gut.

    Hallo Manni,

    ja die Speichennippel sind komplett anders denn die sind ja in der Radnabe

    so wie Du es ja auch geschrieben hast. Die haben aber eine Komplett andere

    Form und einen Innensechskant.

    Hallo Konstantin,

    Nein leider habe ich noch nichts gefunden. Die Speichen Selber sind nicht das Problem sonder die Speichennippel bzw. das Gewinde.

    Bin gespannt ob Du was erreichst.

    Habe das hier gerade gefunden.

    Welche weiteren Vorschriften gelten für Blinker im Ochsenaugen-Stil?

    Am Motorrad dürfen Ochsenaugen-Blinker vorne in der Regel nicht alleine verwendet werden. Zusätzlich müssen auch hintere Fahrtrichtungsanzeiger funktionstüchtig sein. Allerdings dürfen Ochsenaugen-Blinker am Motorrad nur vorne, d.h. ohne andere Anzeiger verwendet werden, wenn die Erstzulassung des Kraftrades 1986 oder früher erfolgt ist.

    Der Abstand zwischen den Blinkern muss zudem mindestens 560 Millimeter betragen. Sie müssen durch andere Verkehrsteilnehmer von hinten ebenso gut zu erkennen sein wie schräg von hinten und bei Mitnahme einer weiteren Person. Die Ochsenaugen-Blinker können als Zubehör mit LED-Leuchtmitteln oder auch Halogenlampen im Handel erworben werden.


    Prüfzeichen und TÜV

    Ochsenaugen-Blinker müssen nicht zwangsläufig vom TÜV geprüft, aber meist eingetragen werden.Ochsenaugen-Blinker müssen nicht zwangsläufig vom TÜV geprüft, aber meist eingetragen werden.

    Um die gesetzlichen Vorgaben, vor allem aber die Sicherheit auf den Straßen zu gewährleisten, müssen viele Umbauten beim Motorrad-Tuning durch den TÜV geprüft und anschließend in die Zulassungsbescheinigung eingetragen werden.

    Ebenso verhält es sich in der Regel mit dem Ochsenaugen-Blinker: Der TÜV nimmt die baulichen Veränderungen ab. Mit der ausgestellten Bescheinigung können die Tuning-Maßnahmen dann bei der zuständigen Behörde in den Fahrzeugschein eingetragen werden.

    120 Grad ist kein Problem, fahr das Stilfser Joch hoch als gäbe es kein Morgen mehr und schon hast Du es geschafft. Und das Öl hat im Rumpf die gleiche Temperatur, ich bin eine Zeit lang mit 2 Thermometern gefahren. Einmal ein Thermometer im Öltank und das andere als Ablassschraube mit Digitaler Anzeige.