Beiträge von FredB

    ...ui 25 Jahre alt?

    Nehme an, es geht um die Ventischaftdichtungen.


    Will Dir ja nicht den Deal vermiesen, aber da wäre ich vorsichtig. Ob die noch brauchbar sind (Kunststoff / Alterung / Verhärtung) wage ich schon zu bezweifeln.

    Merkt man konkret aber erst wenn‘s zu spät ist. Das hiesse: nochmal Motor raus und komplett aufmachen...

    Habe den runden Teil der aussen liegt angedremelt, damit ein 12er draufpasst (damit man überhaupt was greifen kann). Dann rütteln (viel Gewalt zerstärt nur) und tüddeln, Wodoo40 und ein Bier. Dann sollte das Ding draußen sein.


    Mit den Ventilsitzringen ist es doch ganz einfach:

    A) - entweder der ist schon rausgeflogen: ärgern!

    B) - oder der ist noch nicht rausgeflogen: fürchten und/oder hoffen!


    Vorgehensweise, standard:

    Wenn

    A) eintritt: fluchen und reparieren

    und mit

    B) fortfahren (doppeldeutig, nä...) bis wieder A) zutrifft.


    Beruhigend: Variante B) kommt häufiger vor.


    Bei meinet Zweit-XL „kommuniziert“ der Ventilsitz auch schon geraume Zeit - also B)


    SCHEISSDRECK!


    Ich habe noch einen Motor liegen, der sich laut Vorbesitzter plötzlich wie ein Diesel angehört hat und er wäre dann nur noch die paar Kilometer mit nach Hause gefahren, hätte ihn dann aber nicht mehr gestartet. Der Motor lässt sich drehen, aber ich hab ihn noch nicht aufgemacht.
    Was meint ihr, wieviel es mich kostet, den durchchecken und ggf. reparieren zu lassen?


    Gruß
    Bertram

    Das fragst Du doch nicht im ernst, oder? 8)


    Den „Preis“ kannst Du bei dem Kenntnisstand genausogut mit würfeln oder mit Kartenlegen ermitteln.

    Du musst das Ding aufmachen um den Schadensumfang zu sehen.

    Wenn Du es machen lassen willst ist die Preisraterei hier sowieso überflüssig, das kann die nur der Auftragnehmer sagen.

    R.

    Ohne jetzt viel Ahnung im Metallbau zu haben (bzw. gar keine) denke ich mal, dass „wegdremeln“ grundsätzlich auch eine Materialschwächung bedeutet. Fraglich, wie sich dies dann auch thermisch auswirkt? Ob das bei den doch stark belasteten Köpfen wirklich gut sein kann?


    Zudem frage ich mich, was es bringen soll. dieses wie auch immer geartete „Verbrennungsnest“ weiter in Richtung Kerzenloch zu verlagern.


    Grundsätzlich werde ich bei meinem Zylinderkopf - sofern dieser eben auch einen Riß hat - diesen von einem Instandsetzer schweißen lassen. Mit vorhandenem Riß zusammenbauen werde ich nicht.

    Hochzeit?


    Gib mal bitte hier Adresse und Datum bekannt.

    Wir machen dann ’ne XL-Sternfahrt.

    Essen und Trinken für die XL-Treiber fällt eher ins monetäre Grundrauschen wenn Du die Sanierungskosten für Vorgärten und Wiesenstücke in Deinem Dorf übernehmen musst. Aber betrachte das als gute Investition mit echtem Erinnerungswert über Jahrzehnte - da zehrst Du noch im Rentenalter von.

    Ich denke, wenn die Stelle nicht zu stark ausgeschlagen ist, kann man den Kopf überarbeiten lassen. (Mit Hausmitteln ist da nix daurhaftes zu machen.) Ich mache das jetzt mit einem Austauschkopf, den ich im Regal liegen habe. Den schadhaften Kopf muss ich erstmal sichten, ob sich eine Überarbeitung lohnt.


    Meist bildet sich vom Kerzenloch zum Ringsitz ein Riß, der den festen Sitz des Ringes löst. Ist wohl der etwas empfindlichen Konstruktion und den daraus resultierenden thermischen Problemen des Motors geschuldet.


    Etwas schräg betrachtet sind Ventilsitzringe unter Verbrauchsmaterial einzuordnen.

    Hm, keine Ahnung wer da vorher schon dran geschraubt hat. Ich hoffe, da beim Öffnen des Motors keine allzu blöde Überraschung zu finden.

    Mein erster sauergefahrener Motor (2013) war vorher von einem Honda-San überholt worden. Da habe ich viel Pfusch „von Fachmann“ gefunden.

    R.

    ...sodele, nu is erstmal Ruhe.:cursing:


    Heute mit 'nem Kumpel eine kleine Odenwaldausfahrt gemacht. Alles gut gelaufen. Kleine Dörfer, kleine Sträßchen, wenig bis gar kein Verkehr. Aus dem Dorf raus, Gas gegeben, dann gehts bissle bergab - vom Gas runter und die Kiste klackert wie ein Mähdrescher. Sofort angehalten, Verdichtung praktisch null. Aus die Maus.

    Kumpel hat dann Auto mit Hänger geholt...

    Trotzdem, traumhafte Gegend: in den anderthalb Stunden, die ich warten musste, kam ein einziges Auto vorbei.


    Zuhause gleich mal nachgesehen: Auslass ca. 1mm Spiel.

    Werde jetzt erstmal beim Honda-San anfragen, ob das auf Kulanz geht. Wenn die das ablehnen mach ich das eben selber.

    R.

    Ach wie Recht ihr habt... Mir ist die Möhre ja auch ans Herz gewachsen und ich find's auch fantastisch, wenn einem mit leuchtenden Augen begegnet wird.

    Ich werde jetzt erst mal den Motor ausbauen und eine Bestandsaufnahme machen.

    Wäre schön, wenn ich es zeitlich zum Treffen schaffen würde, aber für die Zukunft brauche ich wohl mehr als nur ein Motorrad...

    Grüße!

    ...na also, geht doch.

    R.

    Mann...

    ...lass das mal ein paar Tage sacken. Mit meiner ersten XL hatte ich genau diesen Scheiß auch und zusätzlich noch zwei Wochen rechtsseitig Schuhgröße 52 weil mir die Kiste beim Ankicken am ersten Tag (!) einen verpasst hat.


    Wart’ mal ab, bis der erste Zorn weg ist.

    Wir wollen ja hier keinen guten Mann verlieren, nä!