Beiträge von ArchivUser

    Hallo ihr zwei, natürlich haben wir den auf dem Plan, aber leider erst für das nächste mal. Leider ist die Zeit zu knapp. Aber wir brauchen ja für das nächste mal auch noch Ziele 😁 Sehen wir uns eigentlich auf dem Treffen? Oder besser...wir sehen uns auf dem Treffen 😅

    Hallo Jürgen und Ralf Wir hoffen ihr habt den Gaviapass auch noch auf eurem Plan . Grüße aus Sardinien Rene, Carmen und 2 XL‘s ( und sie laufen sogar beide,750 km bis jetzt )

    Moin aus dem Nordharz! Da dass 18. sonnige, trockene, staubige, super gei... XL-Nordtreffen nun leider schon wieder vorbei ist, beginnen die Vorbereitung zum sicherlich ebenso klasse Südtreffen!!! Grüße hiermit noch einmal an die kleine 600er Fraktion beim Nordtreffen (Gabriel, Olli und die Meller XL-Freunde ...) Da ich mich zum Südtreffen auf dem Rückweg aus dem Allgäuer Sommerurlaub befinde, bringe ich gleich mal meine Familie mit zum Treffen. Ankunft in Gruibingen wird auch schon am Mittwoch Nachmittag sein. Wir freuen uns!!! Jürgen, hast schon eine PN erhalten! Meldeliste: Und weiter gehts.. 1. FredB 2. d.froehlich 3. ralfxl, Reinhild & Pia 4. Marcus 5. Sarah und Swen 6. Gege 7. i. A. van nelle 8. mexxl & Vero 9. Phil 10. Klaus Schmid 11. Michael Schmid 12 Edward 13. (Unimog) 14. dc-smith 15. ThomasH und Frau 16. Dieter 17. Martin und Manu 18. Allard 19. Karsten & Johannes Harzer Grüße Karsten

    Hallo Rainer, hast du von deiner Zerlegeaktion auch Photos gemacht. Ich bin bei dem Thema "Tacho" immer noch etwas zwiegespalten aber grundsätzlich wäre das schon interessant und Wert in die FAQ aufgenommen zu werden. Photos wären dann schon sinnvoll. Wenn du noch was haben solltest und der Admin nichts dagegen hat, würde ich das dann ich die FAQ aufnehmen.

    Hallo und herzlich willkommen, ich würde auch einfach das Innenleben mit dem korrekten Zählerstand in das intakte Gehäuse einsetzen. Da ich gerade bei einem Reparaturversuch das Gehäuse geöffnet habe, schlage ich dir folgende Vorgehensweise vor: Als erstes vorsichtig den Gummiaufsatz von der Achse des Rückstellers hebeln. Danach die beiden Schrauben auf der Rückseite lösen. Die waren mit Sicherungslack versehen, lassen sich also schwer rausdrehen. Aufpassen, dass du die nicht verknaddelst! Anschließend vorsichtig die Rückwand raushebeln. Bei mir hat das nicht gut geklappt und ich habe dabei den Gehäuserand beschädigt. Wenn du die Rückwand raus hast, kannst du das linke Element, wo die Glühbirnen (Beleuchtung Neutral, Blinker etc.) drinstecken, entfernen. Die eigentliche Tachoeinheit lässt sich dann seitlich rausnehmen (wegen der Achse vom Rücksteller). Achtung, zwischen Achse und Gehäuse ist noch ein Dichtgummi. Das musst du beim Zusammenbau wieder reinfriemeln. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Viel Erfolg! Gruß, Zweischraube (Rainer)

    Hallo Walter, Ventilspiel plötzlich aufklaffend und entsprechendes Klingeln ist verdächtig, ich drück dir trotzdem die Daumen das es nicht der Sitz ist! Halt uns auf dem laufenden.... Um in Bayern zu bleiben kann ich dir im fall des schadens Scheuerlein Ansbach empfehlen! PS.: Ich war die Tage beim TÜV mit meiner XL500r, das erste was der GTÜ Prüfer fragte war! Zitat: Ist das die wo ihren Ventilsitz immer rausschmeisst! Ich, nein nein, es ist die wo am Zylinderkopfdeckel immer undicht wird! :cry: Gruss Thorsten!! :cool:

    na dann, der zweite mann der sein moped beim Dieter auf'm hanger dazu stellt..... :) Meldeliste: Und weiter gehts.. 1. FredB 2. d.froehlich 3. ralfxl, Reinhild & Pia 4. Marcus 5. Sarah und Swen 6. Gege 7. i. A. van nelle 8. mexxl & Vero 9. Phil 10. Klaus Schmid 11. Michael Schmid 12 Edward 13. (Unimog) 14. dc-smith 15. ThomasH und Frau 16. Dieter 17. Martin und Manu 18. Allard

    hier die Bilder ... Die Oberfläche hat jetzt insgesamt etwa die Struktur, welche die Achsaufnahme (Gußteil ?) immer schon hatte - wer (noch) länger schleift wird auch mit einer glatteren Oberfläche belohnt Das Bürsten mit einer rotierenden Messingbürste ist notwendig, um die nach dem Flammspritzen matte, graue Oberfläche auch in allen Vertiefungen, Fugen und Ecken auf Glanz zu bringen

    Hallo Gegen Ende einer gemütlichen Runde hat der Motor meiner XL600R mit 41.000 km plötzlich ungewöhnlich laut geklingelt und ist ohne Gas abgestorben - das Klingeln hängt dabei nur von der Drehzahl und nicht von der Last oder Geschwindigkeit ab. Da ich erst 100 km vorher das Ventilspiel eingestellt hatte, war mein erster Verdacht, dass sich eine der Kontermuttern gelöst und sich dadurch das Ventilspiel vergrößert hat - aber alle Einstellschrauben waren fest. Nach etwas Recherche habe ich gerade festgestellt, dass das Spiel des rechten Auslassventils plötzlich mindestens 0,6 mm beträgt ! Um vor dem Abschrauben des Krümmers oder gar des Kopfes schon mal eine der möglichen Ursache abzuklopfen: Kann es sein, dass der Ventilsitz nachgegeben hat und damit das komplette Ventil nach unten abgedriftet ist ? Vielen Dank für Eure Bewertungen und/oder Erfahrungen Walter

    Hallo In der Winterpause habe ich die Schwinge meiner XL600R/Bj85 überholt Staubschutz und Hülse an beiden Seiten des Schwingenlagers waren nach dem Ausbau noch in gutem Zustand, so dass ich mir beim Kugellagerspezialisten für wenig Geld nur die beiden Nadellager besorgt habe - deren Ausbau war allerdings sehr schwergängig und zum Schluß von "jetzt ist mir alles Wurscht" geprägt ! Da ich mir seit dem Kauf der XL vor 33 (!) Jahren zumindest den Look der XR-Alu-Schwinge wünsche, habe ich sie

    • an allen scharfen Blechkanten flach gedremelt
    • von den beiden Hörnchen an den Enden befreit
    • entlacken und durch Flammspritzen Alu-beschichten lassen
    • glattgeschliffen und blankgebürstet
    • mit 2K-seidenmatt-Klarlack beschichtet

    Jetzt passt's Servus Walter