Beiträge von Gege

    Genau, die meine ich. Wenn sie kein Spiel hat, ist das offensichtlich nicht der Fehler. Bei meiner Tachoantriebseinheit konnte ich sie mit einer Flachzange ein Stück heraus ziehen und wieder rein drücken. Ausgebaut habe ich sie, wie beschrieben. Mit der Zange raus ziehen habe ich nicht geschafft. von unten Loch ins Gehäuse gebohrt und durch geschlagen.

    Nach so kurzer Zeit kaputt, also ich muss schon sagen...:rolleyes: :)

    Hallo Dirk,

    das hatte ich auch schon. Mit dem neuen Plastikteil ging es dann kurze Zeit und dann waren wieder alle Zähne ab. Die Verlängerung der Welle, also der Scheckenabnehmer hatte zu viel Längsspiel. Bevor du da Geld in die Hand nimmst, überprüfe mal das Längsspiel. Letztendlich habe ich unten ins Gehäuse ein kleines axiales Loch gebohrt. die Spirale mit einem Durchschläger samt Lager und Simmerring raus gehauen. In das Loch ein Gewinde geschnitten und das Axialspiel mit einer Schraube eingestellt, Schraube mit Schraubensicherungskleber fixiert.

    Oder du findest eine gebrauchte gut erhaltene Antriebseinheit.

    Übrigens gibt es das Plastikteil auch in der Bucht...

    Gruß,

    Gege

    Das ist ja krass.

    Irgendwo gab es mal ein Foto von einem aufgeschnittenen Rahmentank. Finde es leider nicht mehr.

    Möglich wäre ja vielleicht auch ein Schweißpunkt auf das Loch, keine Ahnung, ob dann innen die ölige Wand zu brennen beginnt...

    Gerade kam mir noch die Idee, wenn der Motor unter Last läuft, entsteht ein entsprechend hoher Unterdruck um Benzin zu ziehen. Im Standgas geht der Unterdruck deutlich zurück.

    Untersuche auch mal das feine Sieb vor! dem Benzinhahn. Außerdem sind normal beide Schieber offen, wenn du fährst, daher mehr Sprit aus 2 Schwimmerkammern zur Verfügung. Im Standgas ist nur noch eine evtl. fast leere Kammer zuständig. Hoffe meine wirren Gedanken einigermaßen verständlich zu "Papier" gebracht zu haben...;)

    Hallo Andreas,

    mir drängt sich da auch der Gedanke auf, dass etwas mit dem Benzinhahn nicht stimmt. irgendwo hier gibt es eine Anleitung zum überholen mit neuem "Lochgummi" und neuer Dichtung, Nieten vorsichtig raus gebohrt , Gewinde geschnitten und Schräubchen statt der Nieten. Ich hab das mal gemacht, hat sich gelohnt.

    Gruß,

    Gege

    Hi Micha, wenn sie nur so anspringt, stimmt irgend etwas nicht. Möglicherweise hast du beim Einstellen eines Dekohebels vor deiner Umbauaktion einen Fehler gemacht? normal springt sie mit Autodeko mit dem Kickstarter an. Bei meiner habe ich den Zug ausgebaut, die hat aber auch nicht mehr die volle Kompression.

    Ich meine dass der Pick-Up nicht mit einem Langloch ausgestattet ist, also eigentlich nicht falsch montiert werden kann. einen Knick und somit Wackler im Kabel könnte ich mir vorstellen, oder Korrosion am Stecker ?

    Hallo Matthias,

    willkommen im Forum.

    Bei der Frage nach dem Stutzen kann ich dir nicht helfen, aber als nett gemeinte Info, hier gibt es eine Rubrik "Neuvorstellungen", wäre schön, wenn du dort kurz schreibst, wer du bist und warum du die XL hast und seit wann und so.... Da freuen sich hier viele weil wir dann wissen mit wem wir es zu tun haben ;)

    Gruß,

    Gege

    Das mit dem Packsack ist natürlich noch eine super Ergänzung, das ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm.

    Mit dem Schutzbrief meinst du sicher den Fahrzeugbrief, oder?


    Nein, einen Pannenschutzbrief meinte ich. Entweder ADAC oder ähnliches.

    Gruß, Gege