Beiträge von Gege

    Müsste man das nicht spüren, wenn die Kette beim drehen überspringt? Ich habe mit Sicherheit neulich auch falsch rum gedreht, war das der Grund, daß ich nicht mehr einstellen konnte? Grübel. Die Kette war trotzdem am Ende und die Schiene auch. Das kann nicht vom Drehen in falscher Richtung sein.

    Allerdings gehe ich davon aus, daß ich an meiner anderen XL auch schon des öfteren in die falsche Richtung gedreht habe und die ist bestimmt nicht übersprungen, läuft wie Sau.

    Danke!

    Es ist ein Nachdruck, leider ist die Bindung nicht ewig haltbar, aber es ist ja auch kein wertvolles Buch fürs Regal. Das Original ist außen grün.

    Ich werde es mit anheben versuchen. Da muss ich ja wahrscheinlich nur die Schrauben lösen.


    Das Buch ist bei Schober lieferbar. Ich habe es bestellt und werde dann gleich die ersten Ölflecken reinmachen!😀👍

    Im allgemeinen Interesse fände ich es gut, wenn du den aktuellen Preis für das Buch hier veröffentlichst. Ich würde es natürlich auch gerne wissen.

    Ist es für die PD03 oder PD04 ?

    Die XL ist und bleibt ein geiles Moped, auch wenn ich mich irgendwann von trennen sollte.

    Zitat meiner Frau vor einer halben Stunde. " Die verkaufst Du nie, Du kannst doch gar nicht

    ohne deine zwei"

    Meine XL 500R war auch geil, aber die LM fand ich noch besser und so musste die 500er gehen.

    Doch manchmal kommt einfach die Sehnsucht nach was anderem.

    Ralf, ein guter Freund von mir sagt immer, der Trend zum Drittmotorrad steigt! Er hat schon drei;) (SR 500, 2x XT600) Mir könnte so was ja nicht passieren...:/

    Die "R" hat das auch, ich habe es aber noch nie verstellt. Manchmal möchte ich ja auch fahren und nicht nur schrauben.;)

    Also einen Montagefehler konnte ich nicht entdecken. Die Kette lässt sich 6 cm durchbiegen, die von einem Ersatzrumpfmotor um 4cm. Laut FAQ hat eine neue eine Durchbiegung von 26mm.

    außerdem glaube ich mit ziemlicher Sicherheit die Quelle für die Metallspäne am Pickup gefunden zu haben, die Spannerschiene:

    IMG_6109.JPGIMG_6108.JPG


    irgendwo muß ja der Rest von der Schiene sein;( Die Kunststoffteile sind im Ölsieb.

    Das Ölfilter sieht völlig normal aus, keine Metallabriebsteile zu sehen. Oder müssten die innen im Filter sein? Wie rum wird das durchströmt?

    Kann mir jemand sagen, wie ich die 2te Schiene raus bekomme? Die ist ja nur geklemmt und eingehängt. Muß da der Kopf und der Zylinder runter? Dann lasse ich sie drin. Oder nur etwas Gewalt?

    Gerade die Steuerkette an 2 Motoren ausgebaut. Die Schraube der Steuerkettenspannerschiene war offensichtlich an beiden Motoren mit gelbem Sicherungskitt versehen. Sonst habe ich keinen Kitt gefunden. Die Motoren waren nicht vom selben Vorbesitzer.

    Im Anhang sind zwei Bilder. Auf dem ersten sind Matallspäne am Abnehmer für den Zündzeitpunkt zu sehen, auf dem zweiten eine "Abschürfung" am Alu hinter der Steuerkette.

    Befindet sich im Abnehmer für den Zündzeitpunkt ein Dauermagnet? Bin gespannt, ob ich die Quelle finde, wenn ich die Steuerkette ausbaue.

    Die Schleifspuren sind wohl von der Steuerkette...

    Im Ölsieb sind keine Metallspäne, "nur" Plastikspäne.

    Dateien

    • IMG_6101.JPG

      (127,84 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6100.JPG

      (121,47 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ja, kann ich abheben. Wenn ich sie, wie in den FAQ beschrieben, von rechts und links auf dem Kettenrad zusammen drücke, geht sie rein und oben hoch. Laut Tacho 61000km Laufleistung.

    Der Spanner schient ok zu sein, die Kette ist meiner Meinung nach völlig am Ende. Ich kann sie im eingebauten Zustand ohne Probleme auf dem Kettenrad in die Länge ziehen und wieder stauchen. Durch die auftretenden Fliehkräfte kann ich mir gut vorstellen, daß sie sich so stark längt, daß sie überspringt. Wird die Tage ausgebaut, ich werde berichten.

    Das klingt alles sinnvoll, aber die Frage, warum die Kette um eine viertel Umdrehung versetzt ist, habe ich damit nicht geklärt.

    Heute werde ich mal den Spanner ausbauen und prüfen...

    Grüße aus dem heute ebenfalls sonnigen Metzingen :-)