Beiträge von Kornel

    Hallo Peter,


    alles gute zu deinem Burzeltag , lass dich feiern und treib es nicht so Doll! Du weißt ja, ab einem gewissen Alter sollte Mann

    ruhiger werden.

    Und dank für Deine stete Hilfsbereitschaft.

    So, nun mal ein kleiner Lagebericht.

    Nachdem ich die neue Federbein eingebaut habe, hier mal einen Link davon,Honda XL 600 R BJ 1983-1987 - 27/45 PS, 20/33 kw Federbein Gasdruck YSS mit ABE , kann ich mit ruhigen Gewissen sagen dass sich die Investition für mich gelohnt hat.

    Das Fahrverhalten hat sich schon sehr zum Vorteil verändert, in den Kurven kann ich eine gute Linie halten, das Aufrichten und Eindrücken in die Kurve ist wesentlich ruhiger geworden, Bodenwellen nimmt sie mir auch nicht mehr so übel. Ich habe die original Einstellung von YSS beibehalten, kann ich ja immer noch mal austesten.

    Die neuen Schwinglager und das Ausrichten der Räder haben sicherlich auch einen großen Teil dazu beigetragen aber den größten Teil

    hat das Federbein übernommen.

    Ich kann jetzt natürlich keine Vergleiche zu anderen Namhaften Hersteller machen, mag sein dass die besser sind aber hier stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Es gibt halt zu wenig Berichte wo man vergleichen könnte und jeder findet seins am besten....Wer hat schon die finanziellen Möglichkeiten sich mehrere Federbeine zu bestellen, gerade bei unseren XL`s , da gibt es ja sowieso nicht mehr sooo viele.

    Mein Fazit,: Empfehlenswert!

    Ich hoffe dass der Bericht hilfreich bei einer Entscheidung war.

    Hallo Leut's ,

    gestern war was wie Weihnachten, mein Federbein ist angekommen.

    Schwinge war schon überholt, lackiert und beschriftet, neuen Dämpfer (schon Voreingestellt) eingebaut.

    Das Fein Tuning kommt noch, erst mal eine Probefahrt! Auf anhieb lässt sich ein Unterschied zu vorher gut spüren!

    Waren aber nur 30-40km, am We. werde ich dann mal eine längere Ausfahrt machen, werde dann noch mal berichten.

    Dieter : das mit der Spende haben wir so gemacht.

    Viele Grüße

    Gebe ich gerne ab!

    Eine Garantie kann ich natürlich nicht übernehmen!

    Schick mir eine PN mit deiner Adr.

    Das Porto müsstest Du übernehmen.

    So, jetzt habe ich meine Schwinge aufgehübcht und mit neuen Lagern versehen, ein Federbein mit ABE von YSS ist auch unterwegs.

    Der Knochen ist Ok. Wenn ich alles eingebaut und getestet habe werde ich noch mal berichten!


    Nun habe ich 2 alte Dämpfer im Keller rumfliegen, 1. mit der roten Feder PD03 und 1. mit der blauen Feder PD04 ???

    In den Schrott werfe ich sie auf keinen fall, evtl. möchte jemand einen oder beide haben, man kann sie ja auch überholen lassen

    (oder selber machen).


    Mein Moped soll auch keine Rennbrezel werden, ich möchte nur ein Moped haben auf das ich mich verlassen kann, den Unterschied zwischen Alt und Neu merkt man meistens erst nach dem Teiletausch.

    Man gewöhnt sich ja an verschiedene Eigenschaften auch an die schlechten.

    Bis bald mal!

    Dieter , 18.4 muss ich ehrlich sagen habe ich mir so noch nicht angesehen, da stehen ja so ziemlich alle Maße drin die man braucht.

    Ich kann mir vorstellen dass das interessant ist wenn man auf der Suche nach einem gebrauchten FB ist.

    Werde ich aber mal genauer studieren!

    Ich dachte aber eher an verschiedene Fahreigenschaften der einzelnen Dämpfer, so wie @Eric schon anfänglich beschrieben hat.

    Wie sagt man so schön "wat nix koust iss och nüüs" Aber es muss ja nicht gleich der Ferrari unter den Dämpfern sein.

    Macht weiter so, ich freue mich über jeden Bericht von Euch.

    Hallo Manni!

    Das ist ein netter Zug von Dir aber ein gebrauchtes Originalteil habe ich auch noch bei mir rumfliegen,

    da weiß ich auch nicht ob das noch zu gebrauchen ist, aus dem Grund suche ich ein Neues aus dem Zubehör.

    Am liebsten wäre mir es könnte mir jemand sagen welches er fährt und welche Erfahrung er damit gemacht hat.

    YSS soll auch ganz gut sein auch vom Preis her aber wie gesagt es wäre schön wenn mir jemand was dazu sagen kann.

    Danke noch mal!

    Hallo

    Ich bin gerade dabei meine Hinterradschwinge XL600R EZ84 zu überholen.

    Kann mir jemand von Euch ein bezahlbares Federbein empfehlen?

    Am besten wenn jemand seine eigene Erfahrung gemacht hat, es ist für die Straße gedacht.

    Wilbers und Öhlins kommen mir doch recht teuer vor. (Mögen zwar die besten sein aber passen nicht ganz in mein Budget).

    Eventuell auch ein gutes gebrauchtes.


    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Ich hatte das Problem dass meine xl mir im Vorderrad zu schwammig war, hauptsächlich beim bremsen aus diesen Grund

    habe ich mir nachdem ich neue Reifen montiert habe, von Tarozzi, einen Gabelstabi verbaut , seit dem hab ich Ruhe.

    Wenn ich zu wenig Luft in den Reifen hatte war sie mir einfach zu weich im Grip.

    Ohne Stabi hatte ich das Gefühl dass sich die Vorderachse bei starkem bremsen verziehen würde, was sie ja auch tut, durch die einzelne Bremsscheibe.

    Das hatte ich auch mit meinem TÜV Speci besprochen, er riet mir von dem Stabi ab, aus dem Grund dass der Stabi sich bei starkem bremsen zwar verziehen könnte und die Gabel sich nicht mehr gerade stellt. (ist für mich auch nachvollziehbar) !

    Eingetragen habe ich den Stabi trotzdem, ich würde aber jedem empfehlen der sich einen Tarozzi einbaut. mehrmals die Schrauben nach zu ziehen, bis er sich richtig gesetzt hat.

    Da ich meine XL ja nun doch behalte, geht die Überlegung in richtung Hinterrad. (Neue Lager in die Schwinge und ein anderes Federbein).

    Na ja, erst mal den neuen Auspuff und dann FAHREN:).

    Ich hoffe dass das verständlich beschrieben ist und eine kleine Hilfe darstellt.

    ich habe mir die neuen Metzeler Tourance geholt und bin sehr zufrieden damit.

    Ich fahre hauptsächlich bei trockenem Wetter und auf Asphalt.(V. 1,9 H. 2,00)

    In den Kurven hat der richtig schönen Gripp.

    moin moin XL Freunde!


    In Sache Dichtungen muss ich auch kurz einen Bericht abgeben.

    Ich hatte jetzt kurz hinter einander 4 mal den Kopf runter, beim 1. mal 2 neue Ventile mit Schaftdichtungen und Dichtungssatz.

    Beim 2. mal war die Nockenwelle gebrochen.... aus der Bucht eine Gute gebrauchte bestellt ...... erneuert und Dichtungssatz erneuert.

    Dann habe ich von einem guten Kumpel einen Ventildeckel bekommen...... und erneuert. Natürlich wieder neue Dichtungen.

    Probefahrt............. Super geil, alles Dicht!!!!! Freude!!!

    Längere Fahrt ca. 200 km Eifel hat es mir die Kopfdichtung in Richtung Vergaser zerblasen. Ein Glück dass ich keinen Vorschlaghammer

    im Handgepäck hatte SCH.... Boa eh hatte ich eine Wut im Bauch! Nach einigen Überlegen muss ich mir gestehen dass es wohl meine eigene Schuld war!

    Preiswert -Kauf ist Teuer-Kauf!!!!! Ich hatte eine relativ preiswerte Kopfdichtung bestellt und verbaut, das hat sich natürlich gerächt!

    Jetzt habe ich mir einen Satz bei Athena bestellt und langem Zögern auch eingebaut. Ich war kurz davor die Mühle zu verticken,

    ich hatte schon eine KTM ins Auge gefasst, man, endlich mal fahren und nicht immer nuuur reparieren......

    das hat mein Möpp wohl mitbekommen, Plötzlich... alles dicht, zieht wie zau und macht spaß. Ich hatte ja auch erst gerade neue Reifen,

    Gabel-Stabi und sonst noch einige Kleinigkeiten gemacht.

    Was so eine Ansage nicht alles bewirkt.

    Mit der KTM ist noch nicht vergessen ABER..... ob das Finanziell so hin haut???? Nach den Reparaturen! Kostet ja alles wie Ihr wisst.

    Ich habe jetzt schon in kurzer Zeit ca. 600 km in der Eifel abgespult und sie läuft noch Super, kein klappern, kein quietschen und vor

    allem kein Ölleck !!!!! Alles trocken, so wie ich das will.


    ERGO....... nicht immer auf den Preis gucken, sondern auf Qualität achten. (Macht sich bezahlt).


    Ps. hatte ja auch den Auspuff kaputt und einen gebrauchten bekommen, der ist jetzt auch dabei sich zu verabschieden, nimmt das denn kein Ende?

    Hallo Manni,


    ist wirklich ein schöner Bericht von der Bremse!:(

    Ich hoffe nur für Dich dass Du das Mineralöl aus der Bremsanlage RESTLOS beseitigt hast!

    Ansonsten könnte es ein böses erwachen geben, selbst geringste Mengen haben in der Bremsanlage nichts zu suchen!

    Das was mit deiner Deckeldichtung geschehen ist, wird mit Sicherheit auch Deinen Bremsmanschetten passieren!

    Zum reinigen immer mit Wasser arbeiten, das lässt sich leicht entfernen und ist mit der Bremsflüssigkeit verträglich.

    Auch die Aufhängung des Bremssattels würde ich noch mal überdenken, da hat Kupferfett nichts zu suchen!

    Wenn Du aus Deinem Urlaub zurück bist, wirst Du mir bestimmt recht geben.

    Ich hoffe nur dass Du das was ich geschrieben habe, nicht als Kritik ansiehst.

    Schönen Urlaub.