Beiträge von Simon

    Hallo Carlo,


    Das mit den Seitendeckeln ist ein leidiges Thema.

    Mir wurde meiner letztes Jahr geklaut.

    Habe allerdings nach langer Suche dann einen über eBay Kleinanzeigen gefunden.


    Ich musste damals leider Feststellen, dass es ohne Seitendeckel keinen TÜV gibt.

    Solltest du deswegen auch ärger mit dem TÜV haben, kann ich dir gerne meinen Seitendeckel leihen. (Müsstest eben Hin- und Rückversand übernehmen.)


    Ansonsten einfach bei eBay (Kleinanzeigen) schauen.


    Ferner habe ich auch mal hier im Forum gelesen, dass jemand Seitendeckel aus GFK Nachgebaut hat. Vll. wäre das auch eine alternative.


    LG,

    Simon

    Hey,


    Also ich habe mir damals für meine RM den Kofferträger von Hepco & Becker gekauft, und bin mit denen auch sehr zufrieden.

    Die sind meines Wissens sogar die einzigen Kofferträger, welche es offiziell für die XL 600 vertrieben werde.

    Ferner habe ich mal gelesen (hier im Forum), dass es wohl auch möglich ist, den Kofferträger von der Transalp mit ein paar kleinen Anpassungen auf die XL zu montieren.


    Hier ist der Link zu den Kofferträgern von Hepco & Becker:


    https://monkeyperformance.de/p…XfqJ0ol_oV8RoCfioQAvD_BwE


    Ist gerade sogar reduziert ;)


    Falls du noch mehr Geld sparen willst, kannst du auch drauf Pokern, dass es bei Louis zum Frühjahr wieder einen 50 Euro Rabatt für einkaufe ab 300 Euro gibt. So hab ich mir meine damals für 260 Euro ergattern können ^^


    Solltest du Giwi Koffer haben, gibt auch so Adapterplatten, die du zwischenschalten kannst.


    LG,

    Simon

    Servus Leute,


    Habe mit meinem Krauser Koffersatz ein paar Problemchen.

    Leider gehen die Schlösser schwergängig, bzw. ein Schloss lässt sich inzwischen gar nicht mehr abschließen.

    Mir hat sich bisher auch die Konstruktion noch nicht ganz erschlossen. So wie ich das gesehen habe, sind die Schlösser mit dem Koffer vernietet, sprich um das Schloss auszubauen, müsste man die Nieten aufbohren. Ist das richtig?


    Würde es denn Sinn machen, mal etwas WD 40 in das Schloss zu sprühen, oder verschlimmbessert man damit das ganze Problem noch?

    Fotos von den Koffern habe ich angehängt.



    Haut rein,

    Simon

    Dateien

    • IMG_6728.JPG

      (49,15 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6729.JPG

      (448,15 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Servus,

    Habe eine XL 600 RM (PD04).

    Bei mir steht im Schein:

    -Standgeräusch: 88P

    -Fahrgeräusch: 84


    Habe allerdings auch einen geschweißten Auspuff, und habe selber mal Nachgemssen. ( Mit der App Dezibel X gibt es für iOS)

    Bin dabei auf 90 dB gekommen. (Im Stand) Das Fahrgeräusch kann ich auf Wunsch auch mal Messen.


    LG,

    Simon

    Wunderbar, dann organisiere ich mal Werkzeug und Ersatzteile


    Kann man mit dem Defekt eigentlich noch weiterfahren, bin gerade aufgrund meines Studiums diesen Monat stark eingespannt.

    Alles klar, danke dir Eric.

    Was macht man dann eigentlich, wenn die Gewinde Kaputt sind?

    Gibt es da dann so Paste, die machen Reingießt, oder muss man das Gewinde neu drehen lassen?



    Gewinde prüfen? Nur mal so gefragt, wie muss ich mir das vorstellen?


    Im schlimmsten Fall kommen ja die Gewindewindungen schon der Demontage mit raus, dann kann man schon beim Auseinandernehmen ordentlich fluchen und hat aber auch ein frühzeitiges Prüfergebnis.


    Wichtig bei dem ganzen Montagekram am Motor ist ein ordentlicher Drehmomentschlüssel. Am besten, kein Billigding vom Baumarkt, sondern einen, der auch die kleinen Anzugsmomente kann. Alle Schrauben am besten am unteren Limit anziehen (steht ja meistens X bis Y Nm im Handbuch). Das reicht i. d. R. und minimiert negative "Prüfergebnisse".

    Danke dir FredB,


    Ich hätte das jetzt auch so aufgefasst wie Schotterpaesse, wie würdest du es dann machen?

    Und gibt es einen Drehmomentschlussel den du empfehlen kannst?

    (Gibt aktuell von Rothewald für 156 Euro eine Drehmomentschlüssel von Hazet)

    https://www.louis.de/artikel/h…c9d12e2cee56c2c58c330a5cf

    Alternativ habe ich natürlich noch einen billigen vom Aldi rumliegen, welche dafür wohl eher ungeeignet ist ^^


    LG,

    Simon

    Nabend zusammen,


    Mir ist heute aufgefallen, dass mein Zylinderkopf leckt.

    Es ist sehr gut zu erkennen, dass auf der rechten Seite des Zylinderkopfes das Öl rausdringt.


    Ferner möchte ich einwerfen, dass mein Ölverbrauch bei 0,75 Liter pro 1000 km liegt.

    Ist das noch im Rahmen, oder ist hier schon Handlungsbedarf?

    (Fotos hänge ich natürlich an)


    Jetzt stellt sich nun die Frage, was ich am besten machen soll.


    Habe hier bereits mal reingelesen:

    Ventildeckeldichtung

    Ölundichtichtigkeit zwischen Drehzahlmesserwelle und Zylinderkopfdeckel


    Da wurde dann (unter anderem) Empfohlen, den Zylinderkopf mit Dichtmittel abzudichten.

    Was meint ihr?


    Gruß, Simon:)


    PS: Bin was Schrauben angeht immer noch in der "Kennenlernphase" :saint:

    Dateien

    • Vorne Links.PNG

      (227,68 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Links Vorne.PNG

      (409,29 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hinten Links.PNG

      (377,71 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )