Beiträge von Simon

    Hey Leute,


    Erst mal vielen lieben Dank für euere ganzen Tipps.

    Nun ist leider doch erstmal alles ganz anderst gekommen und die feste Kette mein geringstes Problem.


    Super Tipp mit dem Kettennieter, den werde ich mir auch holen, da kann Louis beim Preis dann doch nicht mithalten.

    Das mit dem Kettenclipschloss hört sich natürlich auch super an. (Werde ich mir nun aufjedenfall als Möglichkeit offen halten.


    Letztendlich werde ich nun Nägel mit Köpfen machen und doch eine größere Reparatursession einplanen.

    Fakt ist:

    Nun ist auch mein Ölablassschraubengewinde Kaputt gegangen und das Problem mit der Kette fühlt sich auf einmal ziemlich belanglos an.


    Thread mit der Ölablassschraube:

    Ölablassschraubengewinde kaputt

    Hey Leute,


    Heute war wohl irgendwie mein absoluter Unglückstag.


    Erst ist mir mein Moped umgefallen und dann auch noch die Ölablassschraube kaputt gegangen....

    Könnt kotzen.:evil:


    Dementsprechend muss ich mir nun etwas einfallen lassen, wie ich das Gewinde am besten reparieren kann.

    Genauer gesagt ist die Schraube samt Gewinde rausgekommen.


    Hatte von euch schon mal jemand das Problem?

    Bzw. wie habt ihr das gehandhabt?


    LG,

    Simon

    Ist das Clipschloss denn sicher genug?


    Auf der Louis Webseite gibt es einen Sicherheitshinweis, dass bei Motorrädern mit mehr als 34 PS ein Clipschloss nur für die Fahrt zur Werkstatt verwendet werden sollte.

    So, nun nochmal ein Update zur Motorradkette.


    Ich habe die Kette mal entspannt und das Kettenglied mit WD40 und zwei Zangen behandelt.

    Jetzt lässt es sich immerhin wieder etwas bewegen, jedoch auch nur in eine Richtung (nach innen) und wieder Zurück.


    Dementsprechend würde ich mich nochmal über euere Einschätzung freuen.


    Habe mich aber auch schon mal nach einer neuen Kette umgeschaut.


    Habe bei Louis diesen gefunden:

    https://www.louis.de/artikel/d…r_article_number=10048695

    Was haltet Ihr davon (bzw. welche Ketten habt Ihr euch gekauft?


    Vernietet muss die Kette letztendlich auch noch werden.

    Da ich noch am Anfang meiner Schrauberkarriere bin, würde ich euch mal um eine Einschätzung bitten, ob das prinzipiell selber machbar ist, oder da lieber der Mechaniker ran sollte.


    LG,

    Simon

    Wenn das Glied absolut nicht zu bewegen ist würde ich die Kette wegwerfen/erneuern. Ich denke, das versteifte Kettenglied traktiert auch Ritzel und Kettenblatt hinten, weil das Abrollmaß nicht stimmt. Ist auf jeden Fall eine aussergewöhnliche Belastung. Ob die Kette an dieser Stelle mal reissen könnte vermag ich nicht abzuschätzen, aber ein gutes Gefühl hätte ich nicht dabei.

    Alles klar,

    Danke dir.


    Des Problem ist ursprünglich durch Rost entstanden, der sich auf der Kette über den Winter gebildet hat.


    An einen Kettenriss hab ich eigentlich noch gar nicht gedacht gehabt.
    Wirkt sich denn das Kettenglied auch negativ auf die Lagerung der Motorwelle aus, oder ist das eher ein geringeres Problem?


    Und hättet Ihr noch Tipps, wie ich das Kettenglied wieder beweglich bekommen könnte?

    Hey,


    habe die Tage endlich mein Motorrad ausgemottet und musste dabei feststellen, dass ein Glied der Kette steif ist.

    Hierbei habe ich auch schon einiges probiert um das Kettenglied (RK Kette) wieder gängig zu machen, allerdings sind alle versuche gescheitert.

    -Kette gründlich gereinigt und geschmiert

    -Kette bewegt

    -Kurze Stecke gefahren

    -Versucht das Kettenglied mit einer Zange beweglich zu machen


    Hättet ihr denn hier noch Ideen, wie ich das Problem behebe?


    Weiterhin stelle ich mir natürlich auch die Frage, ob ich so mit der Kette noch fahren kann, oder ob hier akute Gefahr für mein Motorrad und mich besteht.


    Ich hänge dem Post mal ein Foto von dem Problem-Glied an.


    LG,

    Simon

    Hallo Raadvis,

    Ich wollte dich mal fragen, ob du denn noch die Schrauben, sowie die zugehörigen Hülsen für den Luftfilterdeckel hast.


    LG,

    Simon

    Hallo zusammen, erstmal vielen Dank für euere Beiträge.


    Leider bin ich aufgrund meiner Klausuren erst jetzt dazu gekommen mal zu antworten.

    Ich nehm jetzt einfach mal auf alles Stellung wozu ich noch Fragen habe ;)


    Gege

    Das mit dem Packsack ist natürlich noch eine super Ergänzung, das ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm.

    Mit dem Schutzbrief meinst du sicher den Fahrzeugbrief, oder?


    Schotterpaesse

    Kupplungs- und Bremshebel sind sicher auch noch ein guter Einwand. Den Rest hätte ich sowieso mitgenommen.:saint:


    deutz61

    Du meintest man solle die Öltemperatur im Auge behalten. Welche Temperatur ist denn so die kritische Temperatur, die im Dauerzustand nicht überschritten werden sollte?


    FredB

    Den von dir empfohlenen Bowdenzug hab ich nun gleich mal bestellt ;)

    Meinst du mit Reifenflickzeug so etwas?

    https://www.24mx.de/motocrosst…AuMpEALw_wcB&gclsrc=aw.ds


    Simon666

    Das wäre natürlich super, wenn du mir noch ein paar Streckeninfos geben könntest.

    Und sollte ein Problem auftreten während ich in der nähe von Innsbruck bin, schreib ich dich einfach an ;)

    Hallo zusammen,


    Ich habe vor diesen Sommer mit meiner XL in den Urlaub zu fahren.

    Geplant ist: Würzburg -> München (1x Übernachtung) -> Gardasee und selbstverständlich auch wieder zurück ;)

    In Summe sind das gut 700 km einfach. (Also ca. 1400 km reine Fahrtstrecke + ca. 300 km vor Ort für Sightseeing, Einkauf, etc.)


    Da dies meine erste Urlaubsreise mit dem Motorrad ist, möchte ich mich hier zunächst einmal erkundigen, wie man so ein Projekt am besten vorbereitet.


    Meine technischen Fragen:

    -Welche Wartungsarbeiten vorher durchführen?

    -Welche Verschleißteile präventiv ersetzen?

    -Reisrücktransport ???? ADAC, Versicherung (gerade dieser Punkt ist mir sehr wichtig)

    -Welches Werkzeug für kleinere Reparaturen mitnehmen?

    -Was ist die Maximalgeschwindigkeit, die man mit der XL auf der Autobahn fahren sollte?


    Außerdem würden mich natürlich auch mal euere Reiseplanungen interessieren.

    Wohin seid ihr bisher alles gefahren, und was hat sich unterwegs als besonders nützlich oder gar nutzlos herausgestellt?

    Welche Gepäcksysteme könnt ihr empfehlen? (Habe aktuell ein Topcase und zwei Seitenkoffer.)

    Gibt es Gadgets, die die Reise möglichst angenehm machen?




    LG,

    Simon

    Hallo Amnon,


    Ich bin nun endlich mal dazu gekommen, Fotos von meinem Motorrad mit montierten Koffern zu machen :saint:

    Habe nun von allen Seiten, sowie von den Verschraubungen der Kofferträger mal ein Foto gemacht.

    Wenn du auch noch mal Fotos vom Kofferträger ohne Montierte Koffer sehen magst, lass es mich wissen.


    LG,

    Simon

    Dateien

    • IMG_9288.JPG

      (859,1 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9298.JPG

      (418,43 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9289.JPG

      (326,59 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9290.JPG

      (330,37 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9291.JPG

      (813,19 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9292.JPG

      (753,8 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9294.JPG

      (601,59 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9296.JPG

      (592,98 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9293.JPG

      (583,4 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Moin Amnon,


    Ich habe den Kofferträger nun seit einem guten Jahr und bin sehr zufrieden.

    Lediglich die Anbauanleitung war etwas umständlich, da keine Bilder dabei waren, hatte jedoch beim Anbau prinzipiell keine größeren Probleme.

    Ich kann dir auch gerne mal Bilder davon Schicken, mit Montierten koffern dazu.

    Habe mir damals übrigens den Kofferträger reduziert gekauft. (Bei Moto24.de / habe 169,00 Euro bezahlt)


    https://www.moto24.de/hepco-an…ErS-623mgq24aAql3EALw_wcB


    Dazu habe ich mir dann noch die Krauser K1 Koffer gekauft. Finde passen auch sehr gut zu dem Motorrad.



    Liebe Grüße,

    Simon

    moment, sprechen wir ueberhaupt vom gleichen vorgang? also ich war bei der PD03, sorry :/ die hat keine markierungen auf der schwinge

    Oh, dann haben wir leider aneinander vorbeigesprochen. Ich bin von der PD04 ausgegangen.

    Wie das bei der PD03 ist, habe ich leider keine Ahnung.


    LG,

    Simon

    gar nicht so einfach diesen abstand auf 0.5mm genau zu messen.

    Ich kann nur empfehlen, den Abstand mit der Schieblehre zu messen. Ich stelle immer zuerst die Seite, auf der die Kette ist ein, messe dann den Abstand der Achse mit der Schieblehre von der Radachse bis zum Ende der Markierung.

    Anschließende Fixiere ich die Schieblehre und halte sie an der anderen Seite hin.

    Hallo Simon,


    ich hab gerade alte Bilder gesichtet! Bin mir sicher das ich den Tank auch mal hatte! Bei hohem Füllstand ist er undicht, das weis ich! Er hat übrigens 26 Euro dafür bezahlt......


    Gruss Thorsten 8)

    Ja krass.

    Habe ihn mal angeschrieben auf eBay.

    Er will 140 Euro dafür haben.


    Hmm,

    Wo genau ist der Tank denn undicht?

    Hallo Simon,

    ich bin mir ziemlich sicher das an dem Tank die vordere Halterung von unten nach oben versetzt worden ist um ihn

    auf einer RM oder R zu montieren. Die LM hat die vordere Tankaufnahme im unteren Bereich wo die Platten sind.

    Ich würde die Finger von dem Tank lassen.

    Das wäre für mich umso besser. Da ich immer wieder mal nach LM Teilen suche, um meine RM auf LM umzubauen.


    Vielen Dank dir ;)