Beiträge von Swen

    #off topic#


    hey Christian,

    das Moped hatten wir so damals gekauft und angeblich stammt das Heck und das Rücklicht von einer KTM, was ich bei der weißen Farbe fast nicht glauben kann ;-)

    Den Gepäckträger hatte ich mal dran genagelt, der ist von einer R.

    War zwar nicht einfach, aber mit ein wenig Gewalt wurde es passend gemacht.


    An meiner weißen R ist ein Heckkotflügel von Acerbis verbaut, was aber auch nur unter Einsatz eines Heißluftföhns machbar war.

    Aber mit etwas Geduld, verbrannten Fingern und viel Bier war auch das irgendwann passend.


    Bis denn

    Swen

    Hallo zusammen,


    den umgekehrten Weg hat ja der ein oder andere schon mal nachgefragt, aber ich habe 27PS eingtragen und eventuell, vielleicht, möglicherweise damals beim Zusammenbau des Motors die falsche Nockenwelle auf der Werkbank gegriffen und eingebaut.


    Im Normalfall merkt das kein Mensch und ich frag auch nur für mein Gewissen...


    Der TÜV Mann meinte auf kurze Nachfrage so etwas mit Gutachten, Leitsungsprüfstand etc.


    Hat das schon mal jemand in diese Richtung umschlüsseln lassen?


    Bis denn

    Swen

    Noch etwas zum Thema Elektrotechnik:


    Die Widerstandswerte ändern sich, weil der Lack, welchen den Draht der Spule umgibt, im Normalfall die einzelnen Wicklungen voneinder isoliert.

    Altert der Draht bzw. der Lack (gefördert durch die Temperatuschwankungen) gibt es den ein oder anderen Übergangswiderstand zwischen den einzelnen Wicklungen, welche dann diese unterschiedlichen Widerstandswerte ergeben.

    Sprich die Wicklungen bekommen untereinander Verbindung und die induzierte Spannung wird nicht mehr erreicht, folglich schwächelt der Zündfunken und ma(ts)n schiebt.


    Aus dem Grund liest man hier öfters, dass sie im kalten Zustand noch anspringt und sobald sie warm wird

    (temperaturbedingte Ausdehnung der Wicklungen -> Kontakt der Wicklungsdrähte untereinander) rumzickt.



    Bis denn

    Swen

    Also die Spulenkörper bestehen ja aus Blechen, welche übereinander gestapelt, den Spulenkörper ergeben.

    Weil jeder Luftspalt zwischen diese Blechen elektrische Verluste mit sich bringt, werden die Bleche miteinander verschweißt.


    Wenn die Schweißnaht danach noch poliert wird, wie bei der Götz Lima, sind sie blitzeblank.

    Falls man sich die Mühe nicht macht, bleiben sie eben in den Anlaßfarben verfärbt.


    Aber im eingebauten Zustand ist das meiner Meinung nach nicht passiert.


    Sonst wäre dir schon längst die linke Badelatschen geschmolzen ^^


    Bis denn

    Swen

    Die beiden Metallkerne der defekten Zündladespule waren dunkelblau verfärbt, also definitiv überhitzt.

    Das kann ich mir nicht erklären.

    Warum sollten sich die Kerne in Anlassfarben verfärben?

    Dort wird es doch nie und nimmer so heiß.


    Die einzige Mögllichkeit ist, bei Zusammenschweißen der Spulenkernpakete.

    Was dann wiederrum nix mit der Fehlfunktion zu tun hat...

    Das mit den Schrauben sieht ja wirklich abenteuerlich aus, wie bereits geschrieben, gehören dort die anderen rein.


    Schraube https://www.cmsnl.com/honda-xl…sprkt-fixing_90128mg2000/

    Mutter https://www.cmsnl.com/honda-xl…t-flange-8mm_90309428731/

    Scheibe https://www.cmsnl.com/honda-xl…8/washer-8mm_90465mc4000/



    Das mit den Gleitstücken siehst du erst, wenn du die Gabel auseinander hast.

    Wenn die stark abgenutzt sind, dann eben neu.

    Neue Simmerringe/Staubkappen und Öl sind Pflicht.


    Wenn du eh das Hinterrad ausbaust, mach doch gleich den ganzen Lagersatz da hinten neu:


    https://www.biketeile-service.…mplettallballs251231.html

    oder

    https://www.biketeile-service.…ompletttourmaxwbk283.html


    Die alten Lager gehen eigentlich ganz einfach raus. Zu beachten ist die Hülse in der Mitte des Rades zwischen den beiden Lagern. Beim Zusammenbau nicht vergessen.


    Bevor du anfängst, versuche mal das Kettenrad zu bewegen (Hinterrad steht auf dem Boden). Lässt es sich leicht hin und herbewegen, sind die Ruckdämpfer auch hin.


    Kostet aber alles nicht viel Geld und danach hast du auch mal wieder Jahre Ruhe ;-)


    Ansonsten einfach nochmal melden.


    Bis denn

    Swen

    Hi Markus,


    hast du das Ding direkt an die Batterie geklemmt? Dafür ist es nämlich ausgelegt bzw.gedacht.

    Bin etwas verwirrt, weil du schreibst das der Motor lief...


    Ansonsten kann man da nicht viel falsch machen.

    Sicherung drin und in Ordnung?


    Bis denn

    Swen

    Vielleicht bringt es was, das Mannol äußerlich anzuwenden?

    Hast du mal den Beipackzettel aufmerksam gelesen?

    Nich alles in den ollen Motor rein... 8o

    Sodele, um die Verwirrung um die ominöse 670 im Deckel zu widerlegen, hab ich mal meinen Lagerbestand angeschaut.


    Alle fünf Deckel auf der Werkbank und fünfmal die 670!?

    5deckel.jpg


    Ob das jetzt die Personalnummer vom japanischen Arbeiter oder die Fertigungsstätte ist, sei mal dahin gestellt.


    Aber bei mir hat der Deckel mit Stützlager genau so die 670 drin stehen wie der ohne Stützlager.

    670er ohne.jpg670er mit.jpg


    Wobei der Deckel ohne Stützlager die Federscheiben an den Kipphebeln hat (also bei mir zumindest) und der mit dem Lager in der Mitte hat keine Scheiben.


    Ich versuche, dass mal zusammen zu fassen:


    Für den Deckel ohne Stützlager

    ARM A,ROCKER Teilenummer: 14431MG3000

    ARM B,ROCKER Teilenummer: 14441MG3000
    jeweils 24,85mm mit Wellenscheiben


    Für den Deckel mit Stützlager

    ARM A,ROCKER Teilenummer: 14431MG3030 bzw. 14431MG3040

    ARM B,ROCKER Teilenummer: 14441MG3030 bzw. 14441MG3040

    jeweils 23,85mm ohne Wellenscheibe


    Stimmt ihr mit mir überein oder habe ich einen Denkfehler drin?


    Bis denn

    Swen

    Hey Roland,

    super Sache und auch ich hätte Interesse an einem kompletten Downloadlink.


    ist das machbar?


    Zur Zeit kommt der Hinweis, dass der Link nicht zur Verfügung steht und man später noch mal probieren soll.
    Zuviele Zugriffe oder zuviel Traffic?


    Bis denn

    Swen