Feder Steuerkettenspanner

  • Wie macht sich eine verschlaffte Feder am Steuerkettenspanner bemerkbar?

    Sometimes it takes a whole tank of fuel before you can think straight.

  • Ja Roland, der Ralf hat es schon richtig gesagt.

    Ein ganz gutes Bild zur Veranschaulichung der unterschiedlichen, neuen und gebrauchten Feder, gibt es in der FAQ unter 5.3

  • Meine läuft "am Gas" gut, aber wenn ich (bei warmem Motor) bei mittlerer oder höherer Drehzahl vom Gas gehe rasselt da irgendwas (ist relativ laut und gut zu höhren). Wenn ich wieder aufs Gas gehe ist sofort Ruhe. Ist auch nicht100%ig reproduzierbar.


    Habe echt keinen Plan, was im Schubbetrieb ander sein sollte und dermaßen rasselt.

    Sometimes it takes a whole tank of fuel before you can think straight.

  • Moin Roland,

    ich bin mal ohne Schwingenschutz gefahren und hatte (mit Helm) den Eindruck, dass es von vorne klimpert. Auch immer nach dem Beschleunigen, wenn die Kette entlastet wurde weil ich komplett vom Gas gegangen bin. Ich hab dann erst nach einiger Zeit begriffen, dass es die Kette an der Schwinge ist.

    Du würdest sowas mit Sicherheit besser hören können, aber vielleicht hängt da ja wirklich etwas zu nah an der Kette oder so.

    Viele Grüße

  • Den "Effekt" kenne ich. Das ist es nicht. Ich kann dieses Rasseln (manchmal) auch im Stand höhren.

    Sometimes it takes a whole tank of fuel before you can think straight.


  • ich bin mal ohne Schwingenschutz gefahren ...

    Ähm...wir sprechen hier aber schon von der Steuerkette, oder?


    Unter Last wird das Spiel in der Kette generell geringer da die Kette auf Zug belastet wird. Es ist daher nicht verwunderlich, dass beim Lastwechsel, also Gaswegnehmen, das Rasseln zuerst auftritt.

    Just my 2 Cents....

  • Dieter, so in etwa vermute ich das auch. Erschlaffte Feder und evtl. etwas gelängte Kette (der Motor hat ca 65000 km runter).

    Sometimes it takes a whole tank of fuel before you can think straight.

  • Hallo,

    Meine Ansicht zu dieser Spannerfeder.

    Die Feder "führt" über den Freilaufhebel die hintere Steuerkettenführung an das Leertrum der Steuerkette heran und sorgt so für einen schwingungsarmen Lauf der Kette. Diese Feder unterliegt bei intaktem Freilaufhebel keinem Verschleiß da der Freilauf ein "zurück" des Hebels verhindert. Verbogen wird sie aber oft beim Einbau da dieser bei montiertem Zylinderkopf etwas fummelig ist, bis die Feder korrekt sitzt.

    Theoretisch würde der Motor bei einmal angedrücktem Hebel eine Zeitlang störungsfrei laufen können. Leider funktioniert der Freilauf nicht immer zuverlässig besonders nicht bei heißem Motor. Honda hat darum beim Wettbewerbsmotor RS600 den Spannerhebel mit einer einstellbaren Schraube gesichert.

    Bei meinem Motor verwende ich seit ca. 15 Jahren ein anderes System, der Freilauf ist entfernt und die angefertigte Achse des Hebels ist nach außen verlängert und dort klemmbar. Der Motor läuft gefühlt etwas "Ruhiger" und es ist seitdem keinerlei Längung der Kette feststellbar auch das damals beginnende Pitting auf der Nockenwelle ist nicht mehr geworden da der Kettentrieb und damit die Nockenwelle nun nicht mehr "schwingt" so meine Annahme.

    Mit freundlichen Grüßen Heinz-Peter